Donnerstag, 25. August 2016

Beam me up, Scotty! MAC Star Trek Preview Party

Obwohl ich mich selbst nicht als Trekkie bezeichne, verbinde ich mit Star Trek und vor allem mit Raumschiff Enterprise unglaublich viele schöne Erinnerungen an meine Kindheit. Es gibt unzählige Fotos von mir und meinem Vater auf dem Sofa, wie wir gebannt die Abenteuer von Kaptain Kirk, Spock, Pille und Scotty verfolgen.
Nicht nur aus nostalgischen Gründen war die MAC Star Trek Kollektion für mich daher etwas, was mich sehr interessiert. Also habe ich meine beste Freundin, die nebenbei der größte Star Trek Geek ist, eingepackt und habe meine beiden Leidenschaften an einem Abend verbunden: Star Trek und Makeup.

Da ich etwas überpünktlich vorort war, konnte ich zusehen, wie die MAC Artists die Models gestyled haben bzw. wie sich diese selbst fertig gemacht haben. Alles war bis ins kleinste Detail akkurat, allerdings musste Mr. Spock den Vulkanier-Gruß mit dazugehöriger Handbewegung noch lernen. 




Die Models hatten sogar eine leichte Ähnlichkeiten mit der Raumschiff Enterprise Crew. Leider hatten sie weder einen Klingonen, noch meinen Liebling, den Doktor, gebucht.




Natürlich gab es wie bei jeder MAC Preview Party einen gehörigen Ansturm der Star Trek und Beautybegeisterten. Ich habe mich besonders gefreut ein paar Fellow Bloggers wie MacKarrie, Kim Lianne und Reklamedame wiederzusehen.



Die Kollektion ist definitiv einen doch auch vertiefenden Blick wert, es verbergen sich unter dem ersten glitzerig 70s inspirierten Blick ein paar Schätzchen, die nicht nur Star Trek Fans begeistern werden.


Frech wie ich bin, habe ich Karrie's Arm mit allen Swatches abfotografiert.

Für mich war klar, dass ich aus Sammlerleidenschaft zumindest ein Produkt aus der Kollektion kaufen werde. Swatches von amerikanischen Bloggern und Instagrammern habe ich mir natürlich vorab angesehen und war etwas enttäuscht, weil ich nicht genau wusste, was ich mit dem ganzen teilweise sheeren Glitzer anfangen soll. Ich konnte mir so gar nicht vorstellen einen Lippenstift oder ein Gloss zu kaufen, auch wenn mich die Namen und die Verpackung sehr angesprochen haben. Zum Glück wurde ich vorort, als ich dann alles in Farbe und bunt gesehen haben, bekehrt. Denn das von mir anvisierte Mac Trip the Light Fantastic Powder Strange New Worlds wurde leider nicht rechtzeitig zur Preview Party geliefert. Hmpf. So stand ich also da, kaufbereit, die Kreditkarte im Anschlag und musste mir wohl oder übel etwas anderes aussuchen, um meiner Leidenschaft zu frönen. First World Probleme - definitiv!

Gekauft habe ich mir das Mac Trip the Light Fantastic Powder Luna Luster und zwei Lippenstifte Where no man has gone before und Kling-it-on. Das Mac Trip the Light Fantastic Powder Luna Luster sieht auf den ersten Blick dem Mac MSF Perfect Topping ähnlich, ist aber vom Auftrag, der Konsistenz und dem Finish her nicht zu vergleichen. Es handelt sich hierbei um ein sehr sheeres Puder, das einen sehr schönen leicht pinken Schimmer aufweist.
Die Lippenstifte sind beide sehr durchsichtig und haben anständig Glitzer enthalten. Normalerweise gar nicht so mein Fall, aber mich hat die vielseitige Anwendbarkeit hier überzeugt. Solo getragen sind sie für mich nicht brauchbar, aber in Kombination mit Liquid Lipsticks oder Liplinern kann ich mich austoben und meiner Kreativität freien Lauf lassen.

 Ja, das ist eine wissenschaftliche Abhandlung zum Warp-Antrieb im Hintergrund.


Vielen Dank an das MAC Team für die Einladung den unfassbar spacingen Abend sowie auch an meine bezaubernde Begleitung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen