Donnerstag, 5. Februar 2015

Fünfunddreißig Wochen mit dir

Nach einem Impftermin beim Vertretungs-Kinderarzt, der eine stark gerötete Einstichstelle mit sich gebracht hat, ist Eva nach wie vor sehr aktiv und mobil und krabbelt durchs ganze Haus. Nichts ist mehr vor ihr sicher und sogar die Katzen laufen mittlerweile vor ihr davon. Eva ist wahnsinnig flink unterwegs, selbst ich darf mich nicht mehr umdrehen, denn sie kann bereits in einem anderen Raum sein, wenn ich mich ihr wieder zuwende.
Sie isst momentan gerne Fingerfood, also habe ich begonnen selbst gesunde Snacks wie Knabberstangen und -taler zuzubereiten. Zwar gibt es vieles auch fertig zu kaufen, aber so kann ich kontrollieren was drin ist und das macht es für  mich einfacher ihr einen solchen Snack zu geben.
Die Gemütslage ist im Moment fröhlich, aber ich merke bereits, dass sich der nächste Schub ankündigt. Sie möchte am liebsten bei Mama sein, auf mir tagsüber ihr Nickerchen machen und wenn ich den Raum verlasse sucht sie mich sofort. Aber ich genieße die zusätzlichen Kuschelstunden sehr.


Fünfunddreißig Wochen Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung: durchs ganze Haus krabbeln, den Katzen und der Mama hinterher, Mama im Laufstall einsperren
Das mag ich gar nicht: wenn Mama das Essen nicht schnell genug bringt, wenn ich hungrig bin, Mund und Hände nach der Mahlzeit abwischen
Das ist neu:  wenn Eva ihr großes Geschäft verrichtet, sagt sie 'Gacka' und ich weiss dann, dass sie eine neue Windel braucht

Fünfunddreißig Wochen Eltern sein:
Neue Erkenntnisse: das Baby ist überall dran, wir müssen alles wegräumen, befestigen, an- und verschrauben
Schreckmoment: Gott sei Dank keine
Dafür fehlt die Zeit: für ein gepflegtes Mittagsschläfchen
Streit über: kein Streit
Der glücklichste Moment: zu sehen, wie Eva mit uns am Tisch sitzt und ihre Stangerl, Taler oder auch Obststücke verspeist
Nächte/Schlaf: wie immer, einmal nachts Raubtierfütterung
Darauf freuen wir uns: auf unseren Besuch beim Opa in der Stieremark
Das macht Mama und Papa glücklich: Mama und Papa sind derzeit wunschlos glücklich

Kommentare:

  1. unglaublich wie die zeit vergeht dass sie schon gacka sagt :)

    AntwortenLöschen
  2. Die kleine Maus ist so goldig! Es ist voll schön, dass du ihre Entwicklung mit uns teilst. Eva blitzt der Schelm aus ihren hübschen blauen Augen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mama im Laufstall einsperren, ein gerissenes Kind! :-DDD

    AntwortenLöschen