Freitag, 31. Januar 2014

Januar Favoriten

Der Januar ist nach dem heutigen Tag offiziell vorbei und wir haben den ersten Monat des Jahres 2014 bereits geschafft. Zeit für das erste Favoritenposting dieses Jahres.
Ich habe mir in meinen Beauty Resolutions vorgenommen meine bestehende Sammlung im Sinne von Shop my Stash mehr zu benutzen. Das hat im Januar hervorragend geklappt, so viel unterschiedliche Produkte habe ich seit langem nicht mehr verwendet. Dennoch gab es einige Produkte, zu denen ich immer wieder gegriffen habe.


Pflege und Deodorant


Ich gebs zu, ich bin ein Opfer! Nachdem meine Lieblingsyoutuberinnen ja permanent über das Pai Rosehip Oil gesprochen haben, habe ich es mir nun auch gekauft. Diesen Kauf habe ich bestimmt nicht bereut, dieses Öl ist eine wahre Wohltat für meine trockene Haut. Es riecht toll, zieht sehr schnell ein und wenn ich benutze ist meine Haut am nächsten Tag weich und wunderbar durchfeuchtet.
Mit meiner Schwangerschaft bin ich auf Deo ohne Aluminiumsaltze umgestiegen. Der Einstieg war schwer, weil ich nicht das richtige Deodorant gefunden habe. Im Januar habe ich dann das CD Frische Deo Granatapfel probiert und bin nun deotechnisch angekommen. Angeblich gibt es auch ein Granatapfel Duschgel von CD, das darf ich mir aber nicht kaufen, weil ich zuerst alle meine Duschgels aufbrauchen muss.

Nackte Augenblicke


Obwohl ich diesen Monat viele unterschiedliche Augenprodukte getragen haben, gab es auch einige Konstanten. Die Urban Decay Naked 3 Palette zum Beispiel, die tolle matte Töne enthält, die jedes farbige Augenmakeup vollenden. Wenn ich die roségoldtöne der Naked 3 Palette getragen habe, kam darunter immer der Maybelline Color Tattoo Nummer 65 Pink Gold zum Einsatz. Eine tolle Farbe, die die Lidschatten länger halten lässt und die Farben intensiviert. Ja und trotz tonnenweise Lidschatten, habe ich mir im Januar von Ardeco den Glam Couture Eyeshadow Nummer 14 in einem tollen dreckigen Lilaton gekauft. Der ist so toll, dass ich mich gestern bei Müller vor der Artdeco Theke wiederfand, weil ich noch eine andere Nuance kaufen wollte. Dank eiserner Disziplin blieb ich standhaft.

Frische auf den Wangen


Zum Teil gebe ich meiner Freundin R. die Schuld, dass meine Blushbenutzung im Januar etwas einseitig war. Sie hat mir aus den USA als superduper Weihnachtsgeschenk das Tarte Amazonian Clay Blush in Dollface mitgebracht. Das hätte ich am liebsten jeden Tag getragen. Besonders die Haltbarkeit dieses Rouges ist unschlagbar. Ein weiterer Liebling, den ich gerne benutzt habe, wenn ich morgens wirklich unschön tot ausgesehen habe, war der Extra Dimension Blush in Autoerotique von MAC. (Bitte wer denkt sich diese Namen bei MAC aus? Seriously? Autoerotique?). Die natürliche Frische des Blushes hat mir wieder etwas Leben bzw. Farbe ins Gesicht gebracht. An manchen Tagen war das bitter nötig.

Ein weiteres Highlight in diesem Monat war für mich der 3D Ultraschall, den ich für mein Baby gemacht habe. Zugegeben, es ist schon etwas spooky, das Kind in seinem Bauch auf einmal in 3D zu sehen, aber auch wunderschön.

Was waren eure Favoriten im Januar?

Mittwoch, 29. Januar 2014

Pink Box Januar 2014

Bereits letzte Woche habe ich die Pink Box für den Januar 2014 erhalten. Ich freue mich immer über Überraschungsboxen, das ist wie das Überraschungsei für erwachsene Frauen.


Zusätzlich zu den in der Box enthaltenen Produkten war auch wieder ein Lifestylemagazin begelegt, diesmal zu meiner besonderen Freude das Eat Smarter Magazin. In dem Magazin kann man prima vor dem Wochenende schmökern und dann ein paar leckere neue Rezepte ausprobieren.


Folgene Produkte waren in meiner Pink Box enthalten:
  • Sensea Bodylotion 100 ml Originalgröße
  • Wimpernwelle Augenbrauenbürstchen Originalgröße
  • Cosart Eye-Liner 934 0,2 g Originalgröße
  • Soapopular Hand Sanitizer 30 ml Originalgröße
  • Maybelline MNY Nail Polsih 653 7ml Orignialgröße


Sensea Bodylotion 100 ml Originalgröße


Bodylotion ist wichtig, vor allem im Winter. Was aber auch wichtig ist, ist eine ansprechende Verpackung, selbst bei einer Apothekenmarke. Diese spricht mich leider überhaupt nicht an. Ich habe lange im Netz zu Informationen rund um die Marke gesucht und bin nicht wirklich fündig geworden. Vielleicht ist das auch eine neue Marke, die erst in den Apotheken Fuss fassen wird?
Die Bodylotion für normale Haut ist dezent parfümiert, lässt sich gut auftragen und zieht auch rasch ein. Meiner sehr trockenen Haut war die Pflegewirkung zu wenig, wenn man aber normale Haut hat, ist dieses Produkt bestimmt ausreichend pflegend.

Wimpernwelle Augenbrauenbürstchen Originalgröße


Die Augenbrauen geben dem Gesicht einen Rahmen. Daher sollte man als modewusste Frau immer seine Augenbrauen in Form halten. Ein Augenbrauenbürstchen eignet sich hervorragend, um diese in Form zu bürsten. Wenn man seine Augenbrauen au naturel trägt, reicht dieser Schritt schon aus um tolle Augenbrauen zu haben. Zieht man sich seine Augenbrauen nach, so wie ich, bürstet man sich einfach vor der Farbe die kleinen Härchen durch und erhält somit ein natürlicheres Ergebnis. Durch die praktische Handatschengröße kann man das Bürstchen auch unterwegs mitnehmen und bei Bedarf nachbürsten.
Zum Trennen der Wimpern verwende ich persönlich lieber einen Kamm, weswegen ich dieses Augenbrauenbrüstchen für diese Anwendung nicht empfehle.

 Cosart Eye-Liner 934 0,2 g Originalgröße


Eyeliner muss nicht immer schwarz sein. Grau ist eine schöne Abwechslung, die einen schönen weichen Effekt bringt. Das Produkt von Cosline lässt sich gut auftragen, schmiert nicht und wenn es erst einmal trocken ist, so ist es wischfest.
Ich bevorzuge eher Gel- oder Flüssigeyeliner, aber für Fans von Stifteyelinern ist dieses Produkt bestimmt gut geeignet.

Soapopular Hand Sanitizer 30 ml Originalgröße


Im Januar sind viele Leute krank oder brüten gerade etwas aus. Man kann sich daher gar nicht genug die Hände waschen bzw. desinfizieren. Der praktische Spray passt in jede Handtasche und trocknet die Haut nur bedingt aus.
Zwar bevorzuge ich Handdesinfektionsmittel in Gelform, aber ich werde diese Sprühflasche dennoch regelmässig benutzen.

Maybelline MNY Nail Polsih 653 7ml Orignialgröße


Der Nagellack von MNY ließ mich etwas nostalgisch werden, gibt es doch die Marke bereits seit Jahren nicht mehr in Österreich. Ich fand vor allem die Nagellacke der Untermarke von Maybelline immer sehr gut, weil sie schnell trocknen, schöne Farben im Angebot hatten und der Pinsel das Lackieren einfach machte.
Der silberene Glitzerlack pimt jeden Nagellack, den man darunter aufträgt, auf und sorgt für ein wenig Sparkle im Alltag.

The good, the bad, the ugly

Rundum eine gelungene Überraschungs-Box. Zwei Produkte waren für mich persönlich nichts, drei hingegen fand ich richtig toll. Besonders der Nagellack und das Augenbrauenbürstchen möchte ich an dieser Stelle sehr lobend erwähnen, das sind Basics, die jede Beauty gebrauchen kann.
Das Eat Smarter Magazin war für mich eine krönende Zugabe zur Box.

Pink Box Österreich Information

Durch eine einfache Anmeldung auf der Homepage von Pink Box erhält man für 15,95 Euro (Versand inklusive) eine Box mit fünf Kosmetik-Überraschungen und ein Beauty oder Lifestyle Magazin. Man legt sich ein Beautyprofil an, auf dieses werden die Überraschungen abgestimmt. Bezahlt werden kann mit Paypal, Mastercard, EC Card und Visa. Selbstverständlich ist der Service jederzeit kündbar.

Die Pink Box wurde mit kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen herzlichen Dank dafür!

Montag, 27. Januar 2014

Leserwunsch: Aufgebrauchte Produkte

Passend zu meinen Beauty Resolutions haben sich Leser regelmässige Aufgebraucht- Beiträge gewünscht. Diesem Wunsch möchte ich gerne nachkommen und euch zeigen, was ich in den letzten Wochen aufgebraucht habe.


1. Kneipp Cremebad Hautzarte Verwöhnung 400 ml
Das Cremebad von Kneipp hat durch die enthaltene Mandelmilch meine Haut beim Baden nicht so stark ausgetrocknet, wie andere Badezusätze. Der Duft ist angenehm, es gibt sehr viel Schaum und für Beauties mit normaler Haut ist ein Eincremen hinterher wahrscheinlich überfüssig. Allerdings bin ich zur Erkenntnis gelangt, dass ich einfach kein Schaumbad-Typ bin, ich bevorzuge Badeöle oder Badesalze. Daher werde ich das Kneip Cremebad nicht nachkaufen, auch wenn ich meine Aufgebraucht-Mission erfüllt habe.

2. L'Oreal Hydra Active 3 Mizellen-Technologie Reinigungsfluid 200 ml
Der Herausforderer zum altbekannten Bioderma, dem ich nachgelaufen bin, bis ich ihn endlich gefunden habe. Es gibt auf diversen Blogs ja durchaus gemischte Meinungen zum Produkt, einige Beauties haben angeblich Pickel bekommen. Ich finde das Mizellenwasser von L'Oreal in Ordnung, vor allem aufgrund der Verfügbarkeit und des Preises. Meine Haut hat gut reagiert, meine Pickel kamen durch die Schwangerschaft und nicht durch das Mizellenwasser. Was mir besonders gut gefallen hat, war dass meine Haut nach der Anwendung nicht sofort gespannt hat.
Nachkaufen werde ich das Produkt vorerst nicht, weil ich noch 500 ml Bioderma im Schrank habe, die ich zuerst vernichten möchte. Ein Nachkauf an sich ist aber nicht ausgeschlossen.

3. Rituals ... Sunrise Duschschaum 200 ml
Mein erstes aufgebrauchtes Duschgel in diesem Jahr! Die Rituals Duschschaum-Produkte sind wahrlich ein Luxis fürs heimische Bad. Sunrise duftet herrlich nach Orange und Zeder, was es zu einem tollen Guten-Morgen-Duschprodukt macht. Die Konsistenz des Schaums ist sehr weich und angenehm, durch meine trockene Haut muss ich mich nach der Dusche sofort eincremen. Selbstverständlich würde ich mir das Produkt gerne sofort nachkaufen, aber zuerst müssen die anderen Duschgels leergemacht werden. Es ist sehr schade, dass es Rituals... in Österreich nicht zu kaufen gibt.

4. L'Occitane Shower Oil with Almond Oil 250 ml
Wenns um Duschöle geht, ist das L'Occitane Produkt einfach mein Liebling. Es riecht toll nach Mandel, es gibt eine umweltfreundliche Nachfüllungsmethode und pflegt meine trockene Haut wunderbar. Einzig und allein der doch sehr hohe Preis hat mich dazu gebracht, das Duschöl immer nur für besondere Anlässe zu verwenden. Im Zuge der Aufbrauchwut habe ich es jetzt einfach leergemacht.
Nachkaufen möchte ich es aufgrund des Preises derzeit nicht, weil das Produkt für mich etwas für den tiefen Winter ist. Vielleicht nächsten Winter.

5. Rodial Dragon's Blood Sculpting Gel 50 ml
Zu diesem Serum habe ich bereits eine ausführliche Review geschrieben. 
Ich habe bereits einen Nachkauf getätigt, da ich das Produkt täglich unter meiner Tagespflege verwende. Meine Haut und vor allem meine Couperose hat sich merklich gebessert, ich meine auch meine Gesichtskonturen sind definierter. Das Serum ist unverschämt teuer, aber diesen Luxus leiste ich mir und meiner Haut.

6. Soap & Glory Flake Away 300 ml
Bei Body-Peelings bin ich sehr wählerisch, weil meine Haut oft mit Rötungen oder Ausschlag reagiert. Das Flake Away von Soap & Glory vertrage ich wunderbar, das ist bestimmt schon der dritte oder vierte Topf, den ich verbraucht habe. Das Peeling ist sehr pastös, es enthält eine hohe Anzahl an Schleifpartikel und hinterlässt nur einen leichten öligen Film auf der Haut. Der Duft ist sehr angenehm, vor allem wenn man hinterher Pflegeprodukte wie The Righteous Butter verwendet. Mir gefällt ebenfalls die Ergiebigkeit des Produktes.
Nachgekauft wird auch dieses vorerst nicht, da ich noch zwei Peelings von The Body Shop verbrauchen möchte.

6. L'Occitane Ultra Rich Body Cream Rose Tendresse 100 ml
Diese limitierte reichhaltige Bodylotion habe ich mir zur Weihnachtszeit gekauft und verwende sie vornehmlich auf meinen Schienbeinen und Ellenbogen. Der Rosenduft ist sehr frich und angenehm und hält sich auch recht lange auf der Haut. Wie alle Produkte von L'Occitane ist diese Bodylotion gut verträglich, ich werde sie aber nicht nachkaufen können, weil es eine Weihnachtsedition war.

7. Lush BIG Shampoo
Es gibt wenige Shampoos, die ich immer wieder nachkaufe, das BIG Shampoo von Lush ist eines davon. Ich liebe den Geruch, das frische Gefühl der Haare und auch das Volumen, welches ich damit bekomme. Zusätzlich ist das Produkt vegan und bio, mehr kann man sich von einem Shampoo nicht wünschen. Bei trockenem Haar wie meinem kann ich das Shampoo nicht andauernd verwenden, weil das enthaltene grobe Meersalz mein Haar sonst zu stark austrocknet. Aber für einen Volumenboost zwischendurch ist es perfekt.
Nachkaufen muss ich es nicht, weil ich in meinem Lager einen vollen Pot stehen habe - zum Glück!

Das Schönste an diesem Beitrag ist, dass ich jetzt meine leeren Produktverpackungen entsorgen kann. Darauf habe ich mich schon gefreut!

Sonntag, 26. Januar 2014

Immer wieder sonntags ....

|Gesehen| Revenge, Pretty Little Liars, Star Wars, YT-Videos und ein Rudel Schwangere im Krankenhaus |Gehört| Faderhead Electrosluts Extraorinaire  |Gelesen| Seminararbeiten, Untersuchungseinverständniserklärungen, Eat Smarter Magazin, E. George: Kleopatra |Getan| gearbeitet, gelesen, ferngesehen, im Krankenhaus beim Organscreening gewesen, meine Eltern besucht |Gegessen| Frühstücksmüsli mit Joghurt und Banane, Frühstücksbrei mit Banane und Kakaopulver, Mexikanisch in der Mensa, selbstgemachte Thunfischpizza, Boef Stroganoff, Schokolade |Getrunken| Tee, Mangosaft, Kaffee, Kokoswasser und literweise Wasser |Gedacht| Nimmt die Woche irgendwanne in Ende?|Gefreut| aufs Wochenende   |Gekauft| Kokoswasser, einen Lidschatten und einen Lippenstift von Artdeco

Zum Verständnis: ich bin der pinke Vogel.


Mein kontroverses Instagrambild, aufgrund dessen mich einige Leute unfollowed haben.


Was würde ich ohne meine Badewanne tun?


Mani of the week: Kiko 375 und Butter London Rosy Lee


Projekt Shop my stash läuft gut.


Allerdings habe ich auch schon Produkte gefunden, die ich abgeben werde. Zum Beispiel das Museum Bronze Pigment von MAC.


Warten aufs Organscreening im Krankenhaus.


Mein Mann braucht ein neues Motoradgewand - wir waren gemeinsam schauen.


Familienerbstück angekommen. Momentan trage ich es, wenn sie alt genug ist, bekommt es meine Tochter.


Cat Parade. Freyja meine kleine Prinzessin liegt neben mir auf der Couch.


Rasputin im Garten.


Frühstück. Muss sein, jeden Tag.


Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Sonntag!

Dienstag, 21. Januar 2014

Schwangerschaft: Halbzeit

Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät? Dieses Lied kam mir in den Sinn, als ich feststellte, dass ich bereits Halbzeit in meiner Schwangerschaft habe. Und während ich nun auch durch beste Tricks nicht mehr verbergen kann, dass ich schwanger bin, weil ich mittlerweile eine doch recht anständige Kugel habe, gibt es ein paar Gedanken, die ich mir jetzt gerade mache.


Pfoten weg von meinem Babybauch

Also ich weiß ja nicht was sich manche Menschen so denken. Mir haben vollkommen fremde Leute ohne Vorwarnung einfach an den Bauch gefasst. Beim Einkaufen, beim Spazierengehen. Eine Dame meinte sogar, dass das Glück bringen würde.Ich finde das eine Unverschämtheit! Wenn ich im Supermarkt einen Mann mit einem knackigen Hinterteil sehe, gehe ich ja auch nicht einfach hin und greife zu, vollkommen gleichgültig ob das Glück bringt oder nicht.
Mit Fragen zur Schwangerschaft von völlig Fremdem Menschen kann ich mittlerweile recht schlagfertig umgehen, aber diese Grapscherei macht mich rasend. Ich hoffe ich schaffe es, damit in Zukunft besser umzugehen.


Nein, ich will keine Babyparty! Eine Babyparty will ich nicht!

Auch wenn es meinen Freundinnen das Herz bricht, es wir keine Babyparty geben. Ich finde diese Parties peinlich, unnötig und für eine Schwangere einfach nur total anstrengend. Die Babyparties, die ich als Gast besucht habe, konnte ich nur deshalb ertragen, weil ich mich mit Alkohol betrinken konnte. Als werdenden Mutter fällt das ja bekanntlich flach. Außerdem möchte ich nicht meine Freundinnen nötigen unter einem Vorwand, nämlich besagter Party, Geschenke für mich oder die Kleine zu kaufen.Versteht mich nicht falsch, wenn mir jemand etwas schenken will, so bin ich sehr dankbar, aber diese Parties sind meiner Meinung nach nur Fund-Raising bzw. Geschenk-Raising Aktionen.

Schön langsam wird es was mit dem Mutter-Gen

Zu Beginn meiner Schwangerschaft hatte ich regelrechte Panik als Mutter eine Zivilversagerin zu sein. Das lag vielleicht auch daran, dass mich die Schwangerschafts- und Mutterschaftsinformationsflut wie eine Riesenwelle überrollt hat. Mittlerweile habe ich mich über vieles informiert und mit vielen Mamas gesprochen und bin zu der Erkenntnis gelangt, dass jede Mutter Fehler macht. Die perfekte Mama gibt es nicht! Dennoch werde ich versuchen viele Dinge, die meine Eltern falsch gemacht haben, anders zu machen.Wahrscheinlich werde ich bei vielem auch kapital danebenhauen, aber damit muss ich leben. Wichtig ist mir, dass die Kleine klare Grenzen hat und vor allem, dass sie glücklich ist.


Jede Prinzessin braucht ein Schloss

Mein Damenzimmer ist Geschichte, noch bevor es in Vollbetrieb ging. Darüber bin ich gar nicht traurig, weil ich momentan fieberhaft die Einrichtung des Kinderzimmers plane. Da gibts ja tausende Ideen, was man alles machen kann! Wo hingegen ich zu Beginn der Schwangerschaft noch der Meinung war, man muss das Mäderl nicht zur Prinzessin erziehen und meinem geliebten Fledermausmann sogar unter Androhung der Prügelstrafe verboten habe ihr ein Krönchen zu kaufen, habe ich das jetzt revidiert. Mama und Papa stehen auf Ritter, Schlösser und Burgen, also warum sollte die Kleine dann nicht auch ein märchenhaftes Zimmer bekommen? Allerdings kein kitschiges Mädchenzimmer, sondern eins mit verwunschenen Bäumen und Elfen und Drachen.

Jetzt wissen wir auch wie sie heissen soll ...

Nach langem Hin und Her steht jetzt der vollständige Name des Kindes fest. Jeder hat ja namenstechnisch so seine Vorlieben und so manches Familienmitglied versucht da schon seinen Willen durchzusetzen - erfolglos. Denn man sollte sich niemals mit einer werdenden Mutter anlegen. Der Fledermausmann und ich hatten sehr unterschiedliche Vorstellungen bezüglich des Namens, doch mit der Zeit und der Hilfe eines Notizblockes (in elektronischer Form) konnten wir uns zusammenraufen. Ich hoffe sehr, dass die Kleine ihren Namen nicht abstoßend findet, oder besser gesagt dass ich zumindest einer der drei Namen gefällt. Dann kann sie sich mit 14 aussuchen, wie sie heissen will.

Schießlich bleibt zu hoffen übrig, dass der zweite Teil meiner Schwangerschaft genauso gut verlaufen wird, wie der erste. Es geht mir gesundheitlich gut, ich bin momentan in wunderbarer Stimmung und sehr unternehmungslustig und kann es kaum erwarten diese Woche zum 3D-Scan zu gehen und die Kleine wiederzusehen.

Montag, 20. Januar 2014

Spring Beauty Wishlist

Obwohl wir kalendertechnisch noch im tiefsten Winter stecken, fühlt es sich temperaturbedingt bzw. Makeup-kollektionsbedingt schon sehr nach Frühling an. Zugegeben, Frühlingskollektionen diverser Makeupfirmen lassen mich eher kalt, als vor Verzückung erbeben. Dennoch habe ich mir eine kleine aber feine Wunschliste für den Frühling zusammengestellt.


1. Jo Malone London Rain Collection
Drei auf einen Streich! Ich liebe London, ich liebe Regenwetter und ich liebe (Jo Malone) Parfums. Im März, zeitlich perfekt passend zu meinem Geburtstag, wird es vier neue und limitierte Düfte geben, die vom Regenwetter Londons inspiriert wurden.
Zwar habe ich mehr als genug Parfums, aber diese vier Flaschen würden sich hervorragend in meinem Badezimmer machen. Ich bin schon sehr gespannt darauf mich durchzuschnuppern. Mal sehen, welcher Regen bei mir einziehen darf.

2. Blushing Beauty
Rouge kann man ja bekanntlich nie genug haben, auch wenn die Blush-Schublade bereits überquillt. Wo hingegen mich die Lidschatten sämtlicher Frühlingskollektionen mich nicht begeistert haben, entbrannte meine Leidenschaft für Blush. Genauer gesagt für Pink- und Rosatöne, weil die die Haut nach dem langen (hust) Winter so schön frisch wirken lassen. Natürlich bin ein rettungsloser Verpackungsjunkie, also liegt es auf der Hand dass mich die Blushes aus der Dior Trianon Kollektion und auch das Highlighting Blush von Lancome sehr reizen. Vollkommen konträr dazu möchte ich gerne die (neuen) Zoeva Blushes ausprobieren, vielleicht in Verbindung mit den Lip-Pencils.

3. Achtung, frisch gestrichen!
Wie immer gibt es im Frühling wunderschöne (pastellige) Nagellackkollektionen. Mich verwundert es, dass ich dieses Jahr von Chanel nur den repromoteten Ballerina-Nagellack interessant finde. Sonst bin ich immer Feuer und Flamme für Chanel-Nagellacke.
Mir gefällt die Kollektion von Essie dieses Jahr sehr gut, was nicht nur an den Nuancen, sondern auch am Pinsel liegt, der das Auftragen des Nagellacks zu einem Kinderspiel werden lässt. Under the Twilight ist bisher mein Favorit.
Und falls mir die Nagellackgötter gewogen sind, werde ich es schaffen einen Nagellack aus der OPI Gwen Stefani Kollektion zu bekommen. Hey Baby spricht mich persönlich sehr an und man mag es kaum glauben, ich habe bis dato noch kein cremiges Pink von OPI.

4. Lippenbekenntnis
Obwohl wir keinen richtigen Winter hatten, sind meine Lippen trotz Pflege ziemlich ausgetrocknet. Die neuen Lippenstifte von MAC und Bobbi Brown sollen Feuchtigkeit spenden. Die Formulierung ist eher transparent, was meiner Meinung nach auch perfekt zum Frühling passt. Von den Huggable Lip Colours aus dem Hause MAC habe ich mir bereits zwei Lippenstifte gegönnt, die Produkte von Bobbi Brown muss ich mir noch ansehen. Die würden mir ja alleine von der Verpackung her schon gefallen.

Wie siehts bei euch aus? Habt ihr eine Wunschliste für den Frühling? Wenn ja, was wünscht ihr euch?

Sonntag, 19. Januar 2014

Immer wieder sonntags ...

|Gesehen| Sherlock, Meine erfundene Frau, YT-Videos |Gehört| Cover Album von Within Temptation  |Gelesen| Seminararbeiten, Fachliteratur, die aktuelle Ausgabe der Woman |Getan| gearbeitet, gelesen, ferngesehen, shoppen gewesen (unter anderem bei Müller und H&M), mich mit meinen Freundinnen bei Vapiano getroffen (war ein sehr netter Abend), Wäsche gewaschen, gebadet, aufgeräumt, die Katzen gebürstet, Schokoladenmuffins gebacken, einen faulen DVD Abend mit Merlin verbracht |Gegessen| Frühstücksmüsli mit Joghurt und Banane, Nudeln und Salat bei Vapiano, Gemüsecurry mit Tofu, Frühstückswaffeln, Äpfel, Mandarinen, Karotten, Kholrabi, selbstgemachte Thunfischpizza, Schokolade |Getrunken| Tee, Mangosaft, Kaffee und literweise Wasser |Gedacht| Das Treffen mit den Mädels war so nett, ich hoffe wir treffen uns jetzt wieder regelmässig.|Gefreut| über verspätete Weihnachtsgeschenke und darüber meine Freundinnen wiedergesehen zu haben   |Gekauft| eine Hülle für meinen Muki-Pass,zwei Schwangerschaftsoberteile bei H&M, Diorskin Nude Foundation (Nachkauf), einen der neuen Nude Colour Sensationals von Maybelline

Handbemalte Jo Malone Box fürs Kinderzimmer


 EOS Lippenbaldsam-Gruppenzwang
 

Meine Mani of the week: Essie Demure Vix(en)


Projekt Sammlung benutzen läuft gut.


Ein guter Start in den Tag ist wichtig.


Mein Essen bei Vapiano. Es war mir leider etwas zu viel, weil die Augen wieder größer waren, als der Magen.


Selbstgemachtes Gemüsecurry mit Tofu gegen das nasskalte Wetter.


Nur das Genie beherrscht das Chaos auf meinem Schreibtisch.


Bei Müller gesichtet und gleich zugeschlagen.


Geschenke von meinen Freundinnen.


Cat Parade: Russelchen als Baby.



Mein Lieblingscoonie Freyja.



Das allerbeste Bild von Selina.


Hoffentlich hattet ihr alle eine schöne Woche und genießt den Sonntag.

Mittwoch, 15. Januar 2014

Naked Paletten - ein Quartett in Nude

Früher war ich kein Fan von Nude, weder bei Lidschatten, noch bei Lippenstiften. Farbiges hatte immer Vorrang, je bunter, desto besser - auch im Alltag. Das hat sich aber komplett geändert, vielleicht durch mein Alter oder auch durch meinen Beruf.
Die Urban Decay Lidschattenpaletten habe ich alle, weil ich neben meinen Faible für nakiges Makeup auch ein Fan von Vollständigkeit bin. Und sehen sie nicht herrlich aus, so aneinandergereiht?
Es folgt eine Komplettübersicht inklusive kurzer Beschreibung und Bewertung der einzelnen Paletten, denn eine Einzelreview zur Naked 3 Palette ist nach der Flut an Blogpostings in der letzten Zeit etwas überflüssig.


Urban Decay Naked Basics Palette 


Die in der Palette enthaltenen Lidschatten sind bis auf den hellsten Ton matt, Venus hat ein satiniertes Finish und stellt somit einen subtilen Highlighter dar. Als Fan von matten Lidschattenkomplettlooks war diese Palette keine Ergänzung zu den damals existierenden Naked 1 und 2 Paletten, sondern eine eigenständige wunderbare Alltagspalette. Die Farbtöne sind bis auf das matte Schwarz sehr hell, für meinen Hautton zwar perefekt geeignet, aber etwas dunklere Beauties werden an dieser Palette eher wenig Freude haben. Wer viel auf Reise ist, oder sich gerne auch unterwegs zur Arbeit schminkt, wird feststellen, dass die Naked Basics Palette nicht viel Platz im Schminktäschchen benötigt und man eine Fülle von Looks damit zaubern kann.

The Legend - Urban Decay Naked


Was war das für eine Revolution, als diese Palette auf den Markt kam! Die Leute haben sich darum geprügelt, gab es doch nichts Vergleichbares. Jetzt, nach sehr vielen Naked Dupe-Versuchen diverser Marken muss ich feststellen, dass die originale Naked Palette noch immer eine der Paletten ist, die sich durch ihre Vielseitigkeit auszeichnen. Matte, satinierte und auch schimmernde Töne wechseln sich ab und ermöglichen den Schminkbegeisterten die Möglichkeit viele unterschiedliche Looks zu kreieren. Einzig und allein die Verpackung ist zu bemängeln, die mit Samt überzogene Kartonverpackung zieht Schmutz und Staub magisch an.
Meine Naked Palette ist sehr abgeliebt, ich benutze sie nach wie vor sehr gerne, trotz der verpackungstechnischen Schwachstellen. Das liegt vermutlich auch am enthaltenen doppelendigen Eyeliner, den es nun übrigens auch extra zu kaufen gibt.

Cooler Nachfolger - Urban Decay Naked 2


Der Nachfolger der Naked Palette enthält eher kühlere Töne, was eine gute Ergänzung zur ersten Palette darstellt. Statt dem Doppelendligen Eyeliner wird zusätzlich zu den 12 Lidschatten ein Pinsel mitgeliefert, mit dem man sowohl Lidschatten aufs Lid packen, als auch verblenden kann. Dieser Pinsel ist vegan und wie ich finde gar nicht mal so schlecht. Gerade Fans von Taupetönen kommen bei dieser Palette voll auf ihre Kosten. Auch ist ein matter schwarzer Lidschatten enthalten, den man als Eyeliner mit einem Pinsel auftragen kann. Und ganz nebenbei hat sich die Verpackung grundlegend geändert: statt Samt gibt es nun eine klassische Metallverpackung, die auch den einen oder anderen Sturz von der Schminktischkante überlebt.
Wie man auch hier sehen kann habe ich diese Palette sehr gerne benutzt, vor allem der matte Lidschatten Tease ist einer meiner Favoriten, da man mit ihm wunderbar einen etwas intensiveren Look natürlich ausblenden kann.

Der Newcomer - Urban Decay Naked 3


Roségold ist Trend. Zuerst kam der Schmuck, nun zieht die dekorative Kosmetik nach. Die Urban Decay Naked 3 Palette enthält neben den obligatorischen Bronze/Taupe-Tönen eine ganze Reihe an Rosé, was sie für mich zu etwas Besonderem macht. Vergleicht man sie mit Naked und Naked 2, so muss man feststellen, dass dies eine komplett andere Palette ist - neutral definitiv, aber eben mehr ins rosastichige gehend. Für Sammelfans und Beautyjunkies ist sie definitiv ein Must-Have, allerdings, wenn man mir dem Roségoldtrend nicht wirklich etwas anfangen kann, würde ich eher zu Naked oder Naked 2 raten.
Die 12 enthaltenen Lidschatten sind unterschiedlich gut pigmentiert, einige bröseln doch recht stark beim Auftrag. Mich persönlich stört das nicht, da ich mein Augenmakeup immer vor der Foundationroutine schminke. Wie auch schon bei der Naked 2 Palette ist ein doppelendiger Pinsel enthalten, mit dem man Lidschatten einfach auf dem Lid auftragen kann.
Da ich die Palette erst vor Weihnachten bekommen habe, sieht sie natürlich noch nicht so abgeliebt aus, wie die anderen drei. Ich verwende sie aber sehr gerne, da man mit ihr von natürlich bis dramatisch jeden Look schminken kann.

Alle vier Paletten benötigt man meiner Meinung nach nicht, ausser man ist ein Sammler, der nicht ohne Vollständigkeit leben kann. Um ehrlich zu sein, ich würde die horrenden Preise, die derzeit im Online-Auktionshaus für die Naked 3 Palette verlangt werden nicht bezahlen, sondern warten, bis der erste Hype abgeklungen ist und die Paletten dann bei HQ Hair oder Beautybay zu annehmbaren Preisen kaufbar sind.
Mein Favorit ist nach wie vor die Naked Basics Palette: sie ist handlich, enthält einen passablen matten schwarzen Lidschatten und eignet sich gut für Reisen oder auch für die Handtasche, wenn man nach dem Büro sein Augenmakeup etwas aufvampen will.
Welche der Paletten ist euer Favorit?

Montag, 13. Januar 2014

Schwangerschaft: Wo bleibt der berühmte Glow?

Man hört ja oft von wunderschönen Schwangeren mit perfektem vollem Haar und diesem berühmtem Glow. Seit ich schwanger bin, warte ich täglich darauf, dass sich dieser Glow bei mir einstellt - leider bis jetzt vergeblich. Obwohl ich an sich schon recht blass bin, kommt es mir vor, als wenn ich jetzt noch blasser wäre. Zusätzlich sind aus meinen Augenschatten richtige Augenringe geworden, was auch nicht besonders attraktiv erscheint. Und meine Haut zickt nach wie vor herum.
Um mich besser zu fühlen, habe ich beschlossen den Schwangerschafts-Glow einfach zu faken. Heute möchte ich euch die Produkte zeigen, die ich dafür verwende.


Eigentlich bin ich ja ein Fan von sehr deckender Foundation, das liegt vermutlich an meiner Couperose. Mittlerweile bin ich aber davon abgekommen mich zuzuspachteln und verwende lieber einen illuminierenden Primer wie zum Beispiel den Instant Light Complexion Perfector von Clairins oder das Fluide Cellulaire Effet Lumiere von La Prairie (danke an dieser Stelle nochmal an Nyota für das tolle Weihnachtsgeschenk letztes Jahr). Darüber kommt dann eine pflegende Foundation wie zum Beispiel die Terrybily Densiliss Foundation von By Terry oder die Youth Liberator Foundation von YSL. Meine Couperose oder irgendwelche Pickel oder rote Stellen decke ich dann zusätzlich mit einem Concealer ab.


Nachdem ich die flüssigen Produkte aufgetragen habe, schminke ich üblicherweise meine Augen und kehre dann wieder zum Teint zurück, um den Feinschliff zu machen. Getreu dem Motto: Nur mehr, ist mehr!


Sämtliche Ambient Lighting Powders von Hourglass eignen sich super, um das flüssige Makeup zu setten und nochmal einen feinen Schimmer auf die Haut zu zaubern. Für das ganze Gesicht verwende ich gerne Luminous Light, über Blush trage ich gerne Mood Light auf. Wenn es schnell gehen muss, verwende ich als Rouge gerne MSFs von MAC. Gerade jetzt im Januar trage ich gerne Stereo Rose, das nicht umsonst ein sehr gehyptes Produkt ist. Es zaubert per Pinselauftrag Frische ins Gesicht und bringt die Wangen zum Strahlen. An Tagen, an denen das alles nichts bringt, trage ich auch noch Highlighter, wie zum Beispiel das EDSF Fairly Precious von MAC auf.

Ich glänze jetzt nicht wie eine Speckschwarte oder sehe aus wie ein Funky Discocall, sondern habe einfach den Glow, den man Schwangeren nachsagt. Zum Glück gibt es Makeup, denn wer möchte schon auf tolle Haut in der Schwangerschaft verzichten?

Sonntag, 12. Januar 2014

Immer wieder sonntags ...

|Gesehen| Sherlock, Pretty Little Liars, Das perfekte Dinner |Gehört| nichts besonderes  |Gelesen| Die Bestimmung, die aktuelle Ausgabe der Woman |Getan| gearbeitet und mich teilweise wirklich darüber geärgert, gelesen, ferngesehen, The Elders Scrolls Beta Test mitgemacht, gebadet, mit den Katzen geschmust |Gegessen| Tomaten, Radieschen, Karotten, Paprika, Avocado, Karotten-Curry-Suppe, Nudeln mit Gemüse, Schokolade, vollkommen ungesunden Cheeseburger, Äpfel, Mandarinen, Vollkornbrot mit Ziegenkäse, Müsli mit Banane zum Frühstück. |Getrunken| Tee, Mangosaft, Kaffee und literweise Wasser |Gedacht| Die erste Arbeitswoche ist überstanden, hoffentlich bin ich nächste Woche nicht mehr so müde. |Gefreut| über Post von meiner Cousine   |Gekauft| Rodial Dragon's Blood Serum, 2 MAC Huggable Lip Colour Lippenstifte, neue Zahnbürste, Pai Rosehip Oil

Meine Haare nerven mich - ich hätte Lust sie mir so schneiden zu lassen.


Pinselinventur machen.

Einmal benutzte Produkte. Shop my stash klappt bis jetzt ganz gut.


Newin: Neues Rodial Serum (Nachkauf) und zwei Huggable Lip Colour Lippenstifte 


Auch new in: Pai Rosehip Oil. Ich habe das am Freitag zum ersten Mal verwendet und bin begeistert.


Meine Mani of the week: Essie Beyond Cozy und Soft and irgendwas Turtleneck


Mein Lieblingsfrühstück zur Zeit.


Avocados habe ich momentan total gerne.


Ich muss Duschgel aufbrauchen. Hier eine Übersicht, was alles leer werden muss.


Gebadet habe ich diese Woche auch wieder. So entspannend.


Meine Wochenendbeschäftigung. The Elder Scrolls Beta Test spielen.


Cat Parade. Große Liebe: Rasputin und mein Babybauch.



Freyja bereitet sich auf die nächste Staffel von Germany's Next Topmodel vor und posiert in allen Lebenslagen.


Hoffentlich hattet Ihr eine schöne Woche und ich wünsche euch einen schönen restlichen Sonntag!