Montag, 8. Dezember 2014

Schöne Haut 2.0 - meine aktuelle Gesichstspflege

Nachdem ich letzte Woche bei Instagram meine ausgemisteten Pflegeprodukte gezeigt habe, wurde ich gefragt, warum ich die guten Sachen weggebe und was ich denn jetzt eigentlich zur Gesichtspflege benutzte. Zu Beginn möchte ich festhalten, dass keines der auf dem untenstehenden Bild gezeigten Produkte schlecht ist, meine Haut und sie vertragen sich einfach nicht (mehr). Die Origins Sachen sind bereits verpackt und machen sich nächste Woche auf den Weg zu Blusherine, denn die teilweise noch recht vollen Tiegel in die Tonne zu werfen bereitet mir doch ein paar körperliche Beschwerden.


Der Grund für meine doch recht radikale Umstellung meiner Hautpflege war der immer schlechter werdende Zustand meiner Haut. Ich habe sehr trockene, empfindliche und couperosegeplagte Haut. In meiner Schwangerschaft hatte ich gehofft, dass sich meine Haut in Richtung Mischhaut hin verändern wird, leider war das Gegenteil der Fall: Sie trocknete noch mehr aus. Nach der Schwangerschaft hat sich meine Haut durch die Tatsache, dass Sommer war, etwas gebessert. Jetzt bin ich wieder da, wo ich in der Schwangerschaft war: Trocken, empfindlich, Spannungsgefühl, Rötungen, unschöne Hautschuppen und - wie könnte es bei 35 Lenzen anders sein - erste Falten. Zugegeben ich hab auch zu viel herumexperimentiert mit unterschiedlichsten Produkten, das soll man bei Couperose tunlichst unterlassen. Bevor sich der Zustand meiner Haut noch weiter verschlechtert, habe ich die Reißleine gezogen.


Bereits vor und während meine Schwangerschaft habe ich die Produkte von Rodial verwendet. Namentlich die Dragon's Blood Serie und im Winter die Stemcell Super-Food Tagespflege. Beide Serien harmonieren wunderbar mit meiner Haut und oblgleich das Preisschild furchtbar schmerzt, bin ich bereit diesen Preis der Schönheit zu bezahlen. Aktuelle verwende ich die Stemcell Super-Food Tagespflege und die Dragon's Blood Nachtcreme. Erstere habe ich bei einer Aktion schon wieder nachgekauft, weil sich meine Creme dem Ende zuneigt. Die Tagespflege hat leichte Schimmerpartikel enthalten, was bei trockener Haut zu einem tollen gesunden Glow führt, auch wenn man kein Makeup inklusive Highlighterzuspachtelung trägt. Die Tagespflege ist sehr reichhaltig und nur für Beauties mit sehr trockener Haut geeignet. Die Nachtpflege ist etwas weniger reichhaltig, durchfeuchtet die Haut aber wunderbar mit Hyaluronsäure. Diese kann auch von Schönheiten mit Mischhaut verwendet werden.


Nicht nur einmal hat mir das Pai Rosehip Bioregenerate Oil meine Haut gerettet - im wahrsten Sinne des Wortes. Wie auf dem Bild erkennbar ist, ist mein Öl gut benutzt und gerade im Winter kann ich mir meine Pflegeroutine ohne dieses Produkt nicht mehr vorstellen. Ich trage morgens und abends ein paar Tropfen unter meine Creme auf, lasse das Öl wenn möglich komplett einziehen, bevor ich zum nächsten Schritt übergehe. Dieses Öl kann von allen Hauttypen verwendet werden.


Da ich mit dem Öl von Pai solch grandiose Erfahrungen gemacht habe, habe ich weiter über Pai und die Produkte der Marke recherchiert. Was tut man sonst als hautleidgeplagte Mutter, wenn das Baby schläft? Ich habe herausgefunden, dass Pai ein Spezialist für sensible Haut ist und besonderen Wert auf hochwertige natürliche Inhaltsstoffe legt. Angelockt durch ein wunderbares Angebot auf der Webseite habe ich dann zugeschlagen und weitere Produkte für sensible und trockene Haut erworben. Ich verwende die Pai Produkte erst seit einer Woche, kann daher noch kein abschließendes Fazit abgeben, allerdings konnte ich eine sofortige Beruhigung meiner Haut feststellen. Nach zwei Tagen waren meine trockenen Hautschuppen verschwunden und meine Rötungen halten sich mittlerweile auch im Zaum. Ich halte keine spezielle Diät, was von den Pai Hautexperten empfohlen wird, ich versuche nur auf Fertigprodukte sowie Kuhmilch zu verzichten.


Zur Reinigung verwende ich den Pai Camelia & Rose Gentle Hydrating Cleanser. Er wird auf die trockene Haut aufgetragen, einmassiert und mit einem feuchten Flanelltuch wieder abgenommen. Das sorgt für eine gründliche Reinigung. Wasserfestes Makeup (vor allem mein Augenmakeup) nehme ich zuvor mit einem ölbasierenden Augenmakeupentferner ab. Nach der Reinigung erfrische ich mein Gesicht mit dem Pai Lotus & Orange Blossom Bio Affinity Skin Tonic und lasse dieses auf meiner Haut trocknen. Zur Augenpflege verwende ich die Echium & Argan Gentle Eye Cream, die ich abends auch auf meine Augenlider auftrage um eine weitere Faltenbildung zu verhindern. Ist meine Haut komplett rot und brennt, spannt, verwende ich das Instant Calm Redness Serum (mit Sea Aster und Wild Oat). Dieses Serum beruhigt meine Haut augenblicklich und ich habe das Gefühl, dass sie wieder durchatmen kann.

Die Pai Produkte sind wie die Produkte von Rodial keine Schnäppchen, wahrlich nicht. Ich habe mich bewusst für diese hochpreisigen Produkte entschieden, weil sie speziell für empfindliche Haut hergestellt werden und ich versuchen möchte meine Haut mit möglichst hochwertigen und puren Inhaltsstoffen wieder in Balance zu bringen. Falls jemand von euch Fragen zu einem speziellen Produkt hat, bitte zögert nicht, ich werde versuchen diese bestmöglich zu beantworten.

1 Kommentar:

  1. Meine Haut spinnt dieses Jahr auch rum. Normalerweise ist sie immer trocken. Im Frühjahr wurd sie richtg richtig gut, dann wurde sie extrem pickelig und unrein und nun ist sie wieder trocken. Ich habe meine Pflege trotzdem nicht großartig umgestellt, weil ich meistens mit den Produkten für Mischhaut Probleme habe, weil sie sehr viel Alkohol enthalten. Ich hab mir lediglich Rosenwasser als Gesichtswasser zugelegt. Jetzt ist meine Haut fast wieder so wie früher, also bin ich ganz froh dass ich an der Pflege nix geändert habe. Ich nutze übrigens Mandelölcreme, sonst nix. Meine Haut mag die meisten Cremes nicht :-(

    AntwortenLöschen