Donnerstag, 16. Oktober 2014

Zwanzig Wochen mit dir

Zwanzig Wochen bist du nun alt, kleine Kröte. Diese Woche war durchwachsen für dich: Wachstumsschub, eine Impfung und das Wetter war auch nicht gerade berauschend. Außerdem hat deine böse Mama beschlossen, dass es an der Zeit ist dir beim Spazierengehen Handschuhe anzuziehen - keine Ahnung was die Mamifrau sich dabei denkt.
Du bist nach wie vor eine gute Esserin, liebst alles, was ich dir koche. Nur Fleisch magst du nicht - ist auch okay. Auch ein bißchen Obst am Nachmittag futterst du bereits weg und freust dich mit breiverschmiertem Mund über jeden Löffel. Im Moment könnte das Leben nicht besser sein, obwohl unsere Nächte kurz sind. Du bist so unglaublich niedlich wenn du versuchst mit mir zu sprechen und es kommt nur Brabbeln dabei heraus. Ich kann mir mein Leben ohne dich gar nicht mehr vorstellen.


Zwanzig Wochen Baby sein
Lieblingsbeschäftigung: plaudern, lachen, herummotzen, mit Opa spazierengehen
Das mag ich gar nicht: Sachen über den Kopf ziehen und nach wie vor Haube aufsetzen. Handschuhe anziehen ist auch nicht sehr beliebt und die Spritze bei der Kinderärztin mochte sie auch nicht.
Das ist neu: die ersten Versuche mit dem Nachmittagsbrei (laufen gut), Zunge aus dem Mund strecken


Zwanzig Wochen Eltern sein
Neue Erkenntnisse: Wachstumsschübe sind anstrengend
Schreckmoment: der Schrei bei der Impfung
Dafür fehlt die Zeit: Bloggen, mit Freundinnen den Womanday ausnutzen
Streit über: diese Woche kein Streit
Der glücklichste Moment: Familienausflug am Wochenende bei Kaiserwetter
Nächte/Schlaf: etwas schlechter, Madamme wacht zwei bis dreimal auf weil sie Hunger hat. Wahrscheinlich gibts bald einen Abendbrei.
Darauf freuen wir uns: Besuch des Taufpatens diese Woche
Das macht Mama und Papa glücklich: ein ruhiger DVD Abend während die Kröte im Beistellbettchen seelig schlummert

Kommentare:

  1. jaja, die Freuden einer mama... :-) meine Biene entdeckt nun doch das Laufen für sich und macht ALLES unsicher!!! und die großen Schwestern sind keine Hilfe, sondern ermutigen sie zu noch mehr Blödsinn...

    AntwortenLöschen
  2. Mei die kleine Maus ist so herzig. :-) Ich mag deine Zwischenberichte sehr und vermisse die Zeit, als meine beiden Mädels noch so klein waren.

    AntwortenLöschen