Montag, 15. September 2014

Jo Malone Wood Sage & Sea Salt

Der neue Duft Wood Sage & Sea Salt von Jo Malone stellt das Abschiedsgeschenk der Parfumeurin Christine Nagel dar, die zu Hérmes gewechselt hat. Ich persönlich liebe sämtliche Kreationen von ihr, die sie für Jo Malone entwickelt hat und es macht mich traurig, dass die Zusammenarbeit nun vorüber ist. Allerdings entschädigt die Kreation für den bittersüßen Abschiedsschmerz. Der Duft ist etwas Besonderes, da er bewusst keine floralen Noten enthält. Christine Nagel verarbeitete darin die Absenz von Blumen an der südenglischen Küste.
Es ist kein Geheimnis, dass ich die englische und schottische Landschaft und hier vor allem die Küste liebe. Und in Ermangelung einer Urlaubsreise ist der Duft Wood Sage & Sea Salt genau das Richtige für mich, um meinem Alltag zu entfliehen, einzuatmen und mir vorzustellen ich wäre an der Küste.


Der Duft soll vor allem die Rauhheit der Landschaft am Meer einfangen, was er meiner Meinung nach auch gelingt. Es ist ein (meeres)frischer Duft, der aber nichts von karibischem Urlaubsfeeling hat.Wer einen solchen Duft sucht sollte sich Blue Agava & Cacao ansehen.
Mit einer Kopfnote aus Moschussamen, die aus dem Hobiskus entnommen werden, einer Herznote aus Meersalz und einer Basisnote aus Salbei möchte man am liebsten seine Kuschelweste und die Gummistiefel auspacken und zu einem Ausflug an den Strand aufbrechen.


  Beide Bilder Bilrechte Jo Malone via Twitter

Wie alle Jo Malone Düfte kann man sich für 30 oder 100 ml entscheiden, es gibt auch eine Duftkerze, eine Body Cream und ein Duschgel. Die Duftkerze soll einen Touch mehr hölzern vom Geruch her sein, als das Parfum. Diese möchte ich auf jeden Fall noch proberiechen.

Erhältlich sind Jo Malone Düfte für österreichische Beauties online via Douglas oder an den Jo Malone Countern in den Douglas Parfumerien in Österreich.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen