Donnerstag, 28. August 2014

Dreizehn Wochen mit dir

Morgen bist du auch kalendarisch und ganz offiziell drei Monate alt, mein Schatz. Wie vermutet haben deine Blähungen sich stark gebessert. Sie sind zwar nicht komplett verschwunden, aber es ist kein Vergleich zu den Qualen, die du im zweiten und dritten Monat erleiden musstest. Die Temperaturen lassen es jetzt auch zu, dass du regelmässig dein Kirschkernkissen auf den Bauch gelegt bekommst, wenn es dich drückt, das hilft auch ungemein.
Diese Woche hast du deine erste Impfung bekommen und ich bin so stolz auf dich, du hast nur einmal kurz geweint. Dass Oma und Opa dir den Nachmittag versüßt haben, hat dir bestimmt auch geholfen. Was für ein Glück, dass wir deine Großeltern haben!




Dreizehn Woche Baby sein
Lieblingsbeschäftigung: die Hände in den Mund stopfen und Mama damit in den Wahnsinn treiben, greifen (auch schon nach dem elterlichen Essen) und lachen, lachen, lachen
Das mag ich gar nicht: schlafengehen, auch wenn ich schon müde bin
Das ist neu: den lieben langen Tag sabbern, die Haare wachsen wie verrückt

Dreizehn Wochen Eltern sein
Neue Erkenntnisse: im Herbst braucht das Baby auch drinnen schon ein Decke zum Schlafen
Schreckmoment: keiner
Dafür fehlt die Zeit: eigentlich für nichts
Streit über: wir streiten nicht, haben höchstens Meinungsverschiedenheiten darüber, ob Eva eine Schleife tragen darf, oder nicht
Der glücklichste Moment: Baby und Kater zusammen auf mir liegen zu haben und mit ihnen zu kuscheln
Nächte/Schlaf: wie immer
Darauf freuen wir uns: auf den Besuch einer Freundin nächste Woche
Das macht Mama und Papa glücklich: ein gemeinsamer Familienspaziergang

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen