Montag, 14. April 2014

Dufte Sache: Meine Jo Malone Sammlung

Für Parfum konnte ich mich bisher nicht wirklich begeistern, das lag wahrscheinlich daran, dass ich von allen herkömmlichen Parfumeriedüften sehr rasch Kopfschmerzen bekam. Gerade als ich das Thema Duft für mich komplett abhaken wollte, stolperte ich buchstäblich in den den Jo Malone Counter im Douglas Flagship Store in Wien. Vielleicht lag es an der herausragend guten und freundlichen Beratung, oder an der Tatsache, dass ich nach dem Testen der Parfums zum ersten Mal keine stechenden Kopfschmerzen bekam, jedenfalls war es zum Leidwesen meines Kontostandes rasch um mich geschehen. Mittlerweile nenne ich eine recht stolze Jo Malone Parfumsammlung mein Eigen, die ich euch heute gerne vorstellen möchte.


Natürlich lagere ich meine Parfums nicht in dieser Kiste, ich habe sie lediglich aufgrund der Auflösung meines Damenzimmers in diese Schachtel gepackt, bis die neue Kommode und der neue Schrank im Arbeitszimmer aufgebaut sind.

Cologne Intense


Vom Design her gefallen mir die schwarzen schlicht gehaltenen Flakons der Cologne Intense Parfums am Besten. Mein erster Duft, den ich mir überhaupt bei Jo Malone gekauft habe, war Dark Amber & Ginger Lily. Er riecht für mich nach Herbst. Es ist ein intensives Parfum, das orientalisch, fast würzig riecht. Letzten Winter habe ich sehr oft zu Velvet Rose & Oud gegriffen, einem sehr süßen, Rosenduft, der an türkischen Honig erinnert, ohne aber klebrig zu wirken. Als Träger schwarzer Kleidung wird man recht gerne in eine Schublade gesteckt. Ich spiele gerne mit diesem Schubladendenken, da war es klar, dass ich mir irgendwann Amber & Patchouli gekauft habe. Diesen Duft trage ich gerne, wenn ich abends ausgehe, auf ein Konzert zum Beispiel. Zwar gehe ich da im reinen Patchouli-Geruch der Masse definitiv unter, aber für mich ist es der erwachsene Goth-Duft. Neueste Errungenschaft meiner kleinen Cologne Intense Familie ist Rose Water & Vanilla, mit dem ich mich langsam angefreundet habe. Diesen Duft trage ich nie pur, ich verwende ihn zum Layern, wenn ich der Meinung bin, dass ich an diesem Tag etwas Wärme und Süße brauche.

The Story of Red Roses


Jo Malone bietet im Rahmen des permanenten Sortiments Storybooks an. Ein Storybook enthält einen Hauptduft, in diesem Fall Red Roses. Dazu gibt es drei Mini-Parfums Sweet Lemon, Honeycomb und Scarlet Velvet Rose, mit denen man den Hauptduft den individuellen Ansprüchen nach kombinieren kann, um so seinen Signature Scent zu generieren. The Story of Red Roses ist meiner Meinung nach nicht nur etwas für Liebhaber von Rosendüften, sondern auch für Beauties, die einen ausgeprägten Hang dazu haben zu sammeln. Denn es gibt nichts Tolleres, als ein Buch aus der Bibliothek zu ziehen, in dem versteckt vier Parfums zum Vorschein kommen.

Permanent verfügbare Düfte: Colognes Part 1


Nachdem ich mein Tagesparfum gerne mitnehme, wenn ich das Haus verlasse, begrüße ich es, dass die Colognes aus dem permanenten Sortiment sowohl in 100 ml, als auch in praktischem 30 ml Format angeboten werden. Somit besitze ich viele Düfte im praktischen Handtaschenformat und kann bei Bedarf immer nachsprühen, wenn ich Lust dazu habe.
Earl Grey & Cucumber ist ein Duft, den ich sehr gerne im Frühling trage. Er ist frisch und man riecht neben den Noten des Tees klar die Gurke. Ich persönlich mag diese Kombination sehr gerne, nicht nur zum klassisch britischen Fünfuhrtee. Pomegranate Noir trage ich nur zur Adventszeit, dieses Parfum erinnert mich trotz seiner fruchtigen Noten an ein schweres rotes Samtkleid, das ich am liebsten am Weihnachtsabend anziehen würde. Nectarine Blossom & Honey mag nicht nur ich, sondern auch meine Katzen. Wenn ich diesen fruchtig-saftigen Duft aufsprühe, kann ich meine Fellpuschel kaum von mir halten. Ein, wenn nicht sogar der Klassiker aus dem Hause Jo Malone ist English Pear & Freesia. Zu Beginn meiner Sammelleidenschaft war es eines meiner liebsten Parfums, mittlerweile verwende ich es nur noch zum Kombinieren.

Permanent verfügbare Düfte: Colognes Part 2



Blackberry & Bay ist ein sehr frischer Herbstduft, den ich sowohl alleine, als auch kombiniert mit einem Cologne Intense Duft nicht nur im Herbst trage. Dieses Parfum habe ich schon einmal nachgekauft, weil es eine Zeit lang das einzige war, das ich gerne getragen habe. Mit Peony & Blush Suede habe ich lange herumexperimentiert, um es für mich tragbar zu machen. Alleine getragen ist  es mir zu mädchenhaft und etwas zu floral. Kombiniert kann ich es aber zu einem recht eigenen Duft machen, der nicht aufgesetzt oder verkleidet an mir wirkt. White Jasmine & Mint erinnert mich an einen Spaziergang durch einen noch leicht taunassen Garten zur Morgenstunde. Im Rahmen der London Rain Kollektion wurde dieser Duft wieder mehr ins Auge des Betrachters gerückt, auch in meines. Wild Bluebell lässt mich daran denken, dass ich auf einer blühenden Blumenwiese liege - ohne lästige Heuschnupfenanfälle.

Limitierte Düfte


Auch bei Jo Malone gibt es limitierte Editionen, die rasch ausverkauft sind. Meistens sind sie in besonderen Flakons verpackt, die sich sehr hübsch auf dem Schminktisch machen. Peony & Moss wurde im Rahmen der London Blooms Kollektion auf den Markt gebracht. Das Parfum riecht für mich nach einem verwunschenen Teich, an dem Pfingstrosen blühen. Osmanthus Blossom ist nicht jedermanns Fall, ich finde den Duft aber vor allem an einem sehr lauen Sommerabend wundervoll. Mein Lieblingsduft aus der Reihe der limitierten Düfte ist eindeutig Plum Blossom, davon habe ich mir auch ein Backup gekauft, was ich normalerweise vermeide. Es handelt sich hier um einen sehr eleganten Duft, der neben der Pflaume auch florale Nuancen aufweist. Leider bin ich nicht bereit horrende Summen im Auktionshaus für dieses Parfum auszugeben, vielleicht habe ich Glück und Jo Malone bringt diesen wunderbaren Duft nochmal heraus.

Sugar and Spice Kollektion



Letztes Jahr im Frühling erschien die Sugar and Spice Kollektion, die in Summe fünf Gourmand-Düfte enthielt. Zuerst habe ich mir alle fünf geleistet, nur um dann einen wieder an Blusherine zu verkaufen. Parfums, die nach Essen riechen, sind eine Nische bei Parfums, daher muss man selbst entscheiden, ob man der Typ für so etwas ist, oder nicht. Ich persönlich habe nichts dagegen an manchen Tagen nach Schokokuchen zu riechen.
Lemon Tart ist den bekannten Törtchen nachempfunden. Ich verwende den Duft nur um Kombinieren, alleine getragen gefällt er mir nicht. Edelflower & Gooseberry kam jetzt im beginnenden Frühling stark zum Einsatz, das Parfum riecht süß und frisch - köstlich nach dem langen Winter. Ginger Biscuit trage ich bevorzugt im späten Herbst, bevor der Winter beginnt. Die Wärme des Ingwers und die Süße des Kekses hüllen mich in eine angenehme Wolke, auf der ich dahinschweben kann. Bitter Orange & Chocolate war der Verkaufsrenner aus der Kollektion, ich kenne keinen anderen Hersteller, der einen Schokoladenduft herausgebracht hat. Für diesen Duft muss ich in Stimmung sein, das ist definitiv nichts für den Alltag.

London Rain Kollektion - Wisteria & Violet


Neueste Errungenschaft und Zuwachs meiner Jo Malone Familie ist Wisteria & Violet aus der London Rain Kollektion, die es momentan limitiert im Handel gibt. Wer eine genaue Beschreibung des Duftes wünscht oder etwas mehr zur Kollektion lesen möchte, klickt bitte hier.

Müsste ich mich entscheiden, welcher der gezeigten Parfums mein Liebling ist, würde ich zu meinem Erstkauf Dark Amber & Ginger Lily tendieren, wobei ich mich eigentlich gar nicht entscheiden möchte. Ich bin froh mich endlich in der Welt der Düfte austoben zu bekommen, ohne Kopfschmerzen zu bekommen. Zwar sind die Jo Malone Parfums jetzt keine Schnäppchen, weil sie aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden, aber man gönnt sich ja sonst nichts.

Kennt Ihr Jo Malone oder habt ihr vielleicht auch Parfums dieser Marke?

Kommentare:

  1. wow! eine tolle sammlung die du hast :*
    ich muss mal wirklich bei douglas reinkrachen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du magst, können wir gerne mal gemeinsam hingehen. wichtig ist, dass du dein börserl festhältst, denn es kann leicht teuer werden bei jo malone. das liegt auch an der sehr guten beratung des teams am counter.

      Löschen
  2. Wow! ♥♥ Da würde ich gerne mal durchschnuppern. Ich hab nur Nectarine Blossom & Honey und liebe ihn! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alle auf einmal wären ein bischen viel zum schnuppern, da musst du dazwischen eine pause einlegen ;-)

      Löschen
  3. Ich habe früher immer "normale" Parfümerie-Düfte getragen, allerdings war ich auch da immer sehr wählerisch. Frische oder pudrige Düfte waren noch nie meine, ich mochte immer überwiegend die dunkleren, leicht orientalischen Noten. Leider vertrage ich die meisten Düfte mittlerweile auch nicht mehr, entweder es kratzt im Hals oder ich bekomme Kopfweh. Ganz schlimm ist der Gang in eine Parfümerie oder die Parfum-Abteilungen der Kaufhäuser. Ich habe sofort das Gefühl, als hätte mir jemand einen eisernen Ring um den Kopf gelegt. :-\ Daher war ich total neugierig auf die Jo Malone-Düfte. Am Flughafen von Edinburgh habe ich schließlich endlich mal einen Counter entdeckt. Leider bekomme ich auch von diesen Dürren Kopfschmerzen und das Parfum, dass ich probiert habe (könnte Earl Grey & Cucumber gewesen sein) verursachte ebenfalls Halskratzen bei mir.
    So bleibt mir nur eins... Patchouli... :-) Das vertrage ich immer noch problemlos und das ist auch der einzige Duft, bei dem meine Katzen nicht davon laufen.

    LG Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das liest sich so, als wenn du mit reinen parfumessenzen bzw. -ölen am besten zurecht kommst. wenn ich mir den wert meiner jo malone parfums zusammenrechne kann ich da nur zu dir sagen: sei froh, dass du mit parfum nicht gut zurechtkommst. und es spricht nichts gegen patchouli, ich habe in meiner jugend *hust* lange nur patchouliöl getragen und fand das großartig.

      Löschen
    2. Ja, das scheint mittlerweile wirklich so zu sein, hat sich aber auch erst in den letzten 2-3 Jahren entwickelt. Meine Haut wird auch immer schwieriger. Nicht so wie bei Dir, zwar wird sie insgesamt trockener, aber ich muss eher mit Reinigungsmitteln aller Art aufpassen. Geht bei der Seife los (zuhause benutze ich nur die stark rückfettende Arzt-Seife von Rossmann in der Sensitiv-Variante), über Duschgels bis hin zu Haushaltsreinigern und Spülmittel. Hätten wir keine Spülmaschine, sähen meine Hände wohl wie die einer hundertjährigen aus. :-\ Hinzu kommt noch diese Geruchsempfindlickeit. Reiniger mit Zitronen"duft" (künstliche Zitronengerüche erinnern mich ohnehin immer an WC-Reiniger zum einhängen) gehen auch gar nicht, Du ahnst es vielleicht schon, es kratzt im Hals. :-\
      Allerdings vertrage ich -zumindest als ich es das letzte Mal getestet habe- zumindest ein paar meiner Parfum-Favoriten immer noch, Armani Code und Fragile von Gaultier. :-) Was fällt uns bei letzterem auf? Auch ich mag Rosendüfte. ;-)
      Früher habe ich aber z.B. auch Asia von Fendi geliebt, würde ich vermutlich auch immer noch vertragen, gibt es aber schon ewig nicht mehr. Dafür könnte ich einige meiner jüngeren Duftfavoriten nur noch an meine Mutter weiter geben, Very Irresistible von Givenchy z.B. Hatte ich sogar in 2 Varianten (die "normale" und noch eine Ltd. Edition-Duftvariation), fühle mich aber inzwischen nur noch krank davon, wenn ich es in die Nase bekomme. :-(
      LG
      Nessa

      Löschen
  4. wow, wusste gar nicht, dass es soooo viele Düfte von der Marke gibt, ich glaub ich muss jetzt endlich auch mal dorthin schauen, da würde ich sicherlich auch einen Duft für mich finden, ich liebe ja Düfte über alles. Toller Post!!! LG Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das team beim douglas auf der kärtnerstrasse ist sehr lieb, die werden dich bestimmt gut beraten, wenn du hingehst. wenn sie da ist, würde ich dir christine, die counterleiterin empfehlen, sie hat mir ein paar fragen gestellt und dann ein paar parfums ausgesucht, die mir alle gefallen haben.
      viel spass wenn du hingehst!

      Löschen
  5. OMG OMG das ist ein Jo Malone Himmel !!!
    Du hast eine traumhafte Sammlung! * neid*
    Ich wünsche mir schon einige JM Düfte! Hach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich war zugegeben etwas überrascht, dass es doch so viele parfums sind. aber hergeben möchte ich keines.
      wie sieht das bei dir aus, karo, warst du schon bei jo malone am counter?

      Löschen