Mittwoch, 15. Januar 2014

Naked Paletten - ein Quartett in Nude

Früher war ich kein Fan von Nude, weder bei Lidschatten, noch bei Lippenstiften. Farbiges hatte immer Vorrang, je bunter, desto besser - auch im Alltag. Das hat sich aber komplett geändert, vielleicht durch mein Alter oder auch durch meinen Beruf.
Die Urban Decay Lidschattenpaletten habe ich alle, weil ich neben meinen Faible für nakiges Makeup auch ein Fan von Vollständigkeit bin. Und sehen sie nicht herrlich aus, so aneinandergereiht?
Es folgt eine Komplettübersicht inklusive kurzer Beschreibung und Bewertung der einzelnen Paletten, denn eine Einzelreview zur Naked 3 Palette ist nach der Flut an Blogpostings in der letzten Zeit etwas überflüssig.


Urban Decay Naked Basics Palette 


Die in der Palette enthaltenen Lidschatten sind bis auf den hellsten Ton matt, Venus hat ein satiniertes Finish und stellt somit einen subtilen Highlighter dar. Als Fan von matten Lidschattenkomplettlooks war diese Palette keine Ergänzung zu den damals existierenden Naked 1 und 2 Paletten, sondern eine eigenständige wunderbare Alltagspalette. Die Farbtöne sind bis auf das matte Schwarz sehr hell, für meinen Hautton zwar perefekt geeignet, aber etwas dunklere Beauties werden an dieser Palette eher wenig Freude haben. Wer viel auf Reise ist, oder sich gerne auch unterwegs zur Arbeit schminkt, wird feststellen, dass die Naked Basics Palette nicht viel Platz im Schminktäschchen benötigt und man eine Fülle von Looks damit zaubern kann.

The Legend - Urban Decay Naked


Was war das für eine Revolution, als diese Palette auf den Markt kam! Die Leute haben sich darum geprügelt, gab es doch nichts Vergleichbares. Jetzt, nach sehr vielen Naked Dupe-Versuchen diverser Marken muss ich feststellen, dass die originale Naked Palette noch immer eine der Paletten ist, die sich durch ihre Vielseitigkeit auszeichnen. Matte, satinierte und auch schimmernde Töne wechseln sich ab und ermöglichen den Schminkbegeisterten die Möglichkeit viele unterschiedliche Looks zu kreieren. Einzig und allein die Verpackung ist zu bemängeln, die mit Samt überzogene Kartonverpackung zieht Schmutz und Staub magisch an.
Meine Naked Palette ist sehr abgeliebt, ich benutze sie nach wie vor sehr gerne, trotz der verpackungstechnischen Schwachstellen. Das liegt vermutlich auch am enthaltenen doppelendigen Eyeliner, den es nun übrigens auch extra zu kaufen gibt.

Cooler Nachfolger - Urban Decay Naked 2


Der Nachfolger der Naked Palette enthält eher kühlere Töne, was eine gute Ergänzung zur ersten Palette darstellt. Statt dem Doppelendligen Eyeliner wird zusätzlich zu den 12 Lidschatten ein Pinsel mitgeliefert, mit dem man sowohl Lidschatten aufs Lid packen, als auch verblenden kann. Dieser Pinsel ist vegan und wie ich finde gar nicht mal so schlecht. Gerade Fans von Taupetönen kommen bei dieser Palette voll auf ihre Kosten. Auch ist ein matter schwarzer Lidschatten enthalten, den man als Eyeliner mit einem Pinsel auftragen kann. Und ganz nebenbei hat sich die Verpackung grundlegend geändert: statt Samt gibt es nun eine klassische Metallverpackung, die auch den einen oder anderen Sturz von der Schminktischkante überlebt.
Wie man auch hier sehen kann habe ich diese Palette sehr gerne benutzt, vor allem der matte Lidschatten Tease ist einer meiner Favoriten, da man mit ihm wunderbar einen etwas intensiveren Look natürlich ausblenden kann.

Der Newcomer - Urban Decay Naked 3


Roségold ist Trend. Zuerst kam der Schmuck, nun zieht die dekorative Kosmetik nach. Die Urban Decay Naked 3 Palette enthält neben den obligatorischen Bronze/Taupe-Tönen eine ganze Reihe an Rosé, was sie für mich zu etwas Besonderem macht. Vergleicht man sie mit Naked und Naked 2, so muss man feststellen, dass dies eine komplett andere Palette ist - neutral definitiv, aber eben mehr ins rosastichige gehend. Für Sammelfans und Beautyjunkies ist sie definitiv ein Must-Have, allerdings, wenn man mir dem Roségoldtrend nicht wirklich etwas anfangen kann, würde ich eher zu Naked oder Naked 2 raten.
Die 12 enthaltenen Lidschatten sind unterschiedlich gut pigmentiert, einige bröseln doch recht stark beim Auftrag. Mich persönlich stört das nicht, da ich mein Augenmakeup immer vor der Foundationroutine schminke. Wie auch schon bei der Naked 2 Palette ist ein doppelendiger Pinsel enthalten, mit dem man Lidschatten einfach auf dem Lid auftragen kann.
Da ich die Palette erst vor Weihnachten bekommen habe, sieht sie natürlich noch nicht so abgeliebt aus, wie die anderen drei. Ich verwende sie aber sehr gerne, da man mit ihr von natürlich bis dramatisch jeden Look schminken kann.

Alle vier Paletten benötigt man meiner Meinung nach nicht, ausser man ist ein Sammler, der nicht ohne Vollständigkeit leben kann. Um ehrlich zu sein, ich würde die horrenden Preise, die derzeit im Online-Auktionshaus für die Naked 3 Palette verlangt werden nicht bezahlen, sondern warten, bis der erste Hype abgeklungen ist und die Paletten dann bei HQ Hair oder Beautybay zu annehmbaren Preisen kaufbar sind.
Mein Favorit ist nach wie vor die Naked Basics Palette: sie ist handlich, enthält einen passablen matten schwarzen Lidschatten und eignet sich gut für Reisen oder auch für die Handtasche, wenn man nach dem Büro sein Augenmakeup etwas aufvampen will.
Welche der Paletten ist euer Favorit?

Kommentare:

  1. Naked2, weil ich keine andere habe :)
    Früher war ich ja absolut kein Fan von matten Farben, aber die Naked2 enthält zwei wunderbare Basisfarben, die vollkommen matt UND gut sind, daher liebäugle ich auch schon ewig mit der Basic-Palette.
    Die Dreier werde ich mir- irgendwann- live ansehen, wenn ich auf Reisen an ihr vorbeikomme. Auf Fotos finde ich sie toll, aber ich bin nicht sicher, ob ich sie wirklich brauche..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meiner meinung nach sollte man sich wenns geht eh alles live anschauen, wo man sich unsicher ist, ob man es tatsächlich braucht.
      ich mochte matte farben immer schon sehr gerne, allerdings gibts da ja welche, die sehr zu wünschen übrig lassen. die von UD sind in ordnung. makeup forever macht noch bessere, aber die sind auch schwierig zu beschaffen.

      Löschen
  2. hui die sehen wirklich in ihrer vollständigkeit vollständig aus ;) ... ich bin ein großer fan von nude-make ups... danke fürs vorstellen ... mir waren sie irgendwie immer zu teuer um sie mir zu bestellen ... außerdem gab es immer die "mitnehmen-ausrede" ... aber ich bin selbst noch nie dazu gekommen sie mir von irgendjemanden (oder gar mir selbst) mitnehmen zu lassen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zugegeben, die paletten sind auch wenn du einen personal shopper hast nicht wirklich günstig. mac bringt ja jetzt auch neue 15 er paletten (gefüllt) raus, eine mit kühlen nude-tönen und eine mit eher warmen. die sollen angeblich 150 euro kosten! :-o

      Löschen
    2. ja habe ich schon gesehn ... wobei der preis ja fast schon "fair" ist ... weil die refills kosten ja bei uns auch schon 17€ (oder so) ...

      Löschen
  3. Die Basic Palette gefällt mir am Besten, weil sie am neutralsten erscheint (mir persönlich wären die Naked Paletten zu warm).
    Mein Liebling bei den Paletten mit neutralen Tönen ist die Smashbox Fade Out, dicht gefolgt von Benefit's Sexiest Nudes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt musste ich die smashbox fadeout palette googeln ... die ist ja total super! vielleicht gibts die noch, ich muss morgen mal zu marionnaud schauen gehen.

      Löschen
  4. Ich habe die ersten beiden und die Basics Palette. Der zweite Ton von links in der Basics Palette ist für mich der perfekte nlendelidschatten und ich nutze ihn täglich. Auch die anderen Farben in der Basics sind toll und unterwegs ist sie ein guter Begleiter.
    Von den beidne anderen mag ich die Naked 2 tatsächlich ein wenig lieber, weil sie kühler ist. Ich benutze sie wesentlich häufiger als die erste und auch die naked 2 ist perfekt, wenn man nicht zu viel Schminke im Koffer haben will. Damit kann man immer etwas passendes schminken.
    Die dritte Naked möchte ich auch unbedingt haben. Allerdings warte ich darauf, daß ich oder ein lieber personal Shopper irgendwohin in Urlaub fährt, wo man sie kaufen kann. Das hat bei den anderen Ud Paletten schon sehr gut funktioniert und ich habs nicht eilig. :)

    Ich würde ja gerne mal sehen was Du im Alltag damit schminkst. :)
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist eine gute idee einen personal shopper zu beauftragen. ich hab ja auch das glück, dass meine freundin r. oft in die USA düst und ich mir da was mitbringen lassen kann. weil die ebay-preise sind echt eine sauerei!
      ich muss mal schauen, ob ich dir ein foto machen kann von meinem alltagslook. zwar schminke ich mich brav fast jeden tag, aber fotos mache ich keine.

      Löschen
  5. Wow..eine tolle Sammlung hast du da! Ich hab noch keine einzige davon, aber wenn ich es dieses Jahr in die USA schaffe, werd ich sie mir mal in live anschauen und da darf bestimmt eine mit dann :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die paletten in den USA zu kaufen ist bei den preisen, die bei uns verlangt werden, bestimmt eine gute idee. und sich vorher alles live anzuschauen und zu swatchen ist sowieso immer besser, als 'blind' online zubestellen.

      Löschen
  6. Ich wollte immer die Naked 1 haben, aber jedes Mal aufs Neue hat mich der Preis abgeschreckt. Außerdem nutze ich Lidschatten nicht täglich, sondern nur in der Freizeit und dafür besitze ich eigentlich schon viel zu viele...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du dich nicht täglich schminkst bzw. ohnedies schon anständige bestände hast, zahlen sich die paletten meiner meinung aufgrund des preises nicht aus.

      Löschen
  7. Ich habe die Naked 1 und überlege immer wieder mal ob ich mir die 2er zulegen soll. Nun gefällt mir auch die neue 3er so gut, dass ich mir bei guter Gelegenheit doch noch beide schnappen werde. :-) Die kleine Naked finde ich wegen der matten Farben sehr reizvoll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in den USA gab es ein set mit allen 3 naked paletten. es wäre schön, wenns 2 und 3 vielleicht auch mal als set geben würde.

      Löschen
  8. eine tolle sammlung. die naked paletten 1 und 3 gehören auch noch auf meine wunschliste für dieses jahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht gibts ja irgendwann mal gute deals bzw. rabattcodes bei beautybay, dann kannst du guten gewissens zuschlagen.

      Löschen
  9. Mein Favorit bleibt definitiv die erste Naked Palette...trotz Verpackung. Die Preise für die Naked 3 Palette sind wirklich der Hammer! Ich warte solange bis der Hype abklingt, das kommt mir aber vor wie eine Ewwwwiiiiiiiggggkeeeeeeiit!
    Bei der Naked Basics überleg ich noch, aber du hast recht die Farben sind wirklich sehr hell.
    Liebe Grüße ♡

    AntwortenLöschen
  10. ich hab alle ausser die naked2 die meiner meinung nach nicht notwendig ist - aber alle anderen brauche ich :)
    die naked1 ist aber nach wie vor mein favorit.

    AntwortenLöschen
  11. Hi Leute. Ich hab meine Naked 3 heute bekommen und sofort getestet - und bin ehrlich enttäuscht! Die meisten Farben bröseln sehr, mindestens 3 davon haben einen starken Fallout! Ich habe bereits die Naked 2 und im Vergleich zu dieser ist die Naked 3 in meinen Augen um einiges schlechter, was den Auftrag angeht. Kommt gut, wenn man nach dem AMU im Gesicht alles voller Glitzer hat :-(
    Scheinbar muss man hier wirklich mit einem Primer arbeiten, ich werde das mal vergleichen. Aber auch wenn die Farben dann besser rüberkommen sollten, ändert das nix an meiner Enttäuschung, was die Qualität dieser Palette angeht.
    Meiner Meinung nach ist die Naked 3 total über-hyped und das (viele) Geld nicht wert.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das tut mir leid, dass dir die naked 3 palette nicht gefällt.
      ich brauche immer einen primer unter den lidschatten, weil ich doch recht ölige augenlider habe und bei mir jeder lidschatten sofort in die lidfalte wandert.
      gerade die glitzerigen nuancen von UD haben seit jeher die (üble) nachreden gehabt, dass sie bröseln. mir ist das nicht so stark aufgefallen, weil ich diese töne auf das lid und den primer auftupfe und so weniger fall-out habe.
      wenn sie dir gar nicht gefällt, kannst du ja versuchen sie zu verkaufen. ich bin mir sicher da werden sich abnemherinnen finden.

      Löschen