Montag, 30. Dezember 2013

Das Jahr 2013 - eine Retrospektive

An den Tagen kurz vor dem Jahreswechsel mache ich mir immer Gedanken wie das fast vergangene Jahr so gelaufen ist. 2013 war für mich eines der schlimmsten und eines der besten Jahre meines Lebens.



Zu Beginn des Jahres 2013 bin ich nicht zum ersten Mal an meine Grenzen gestoßen, körperlich und geistig. Und während in den vergangenen Jahren diese Phasen der absoluten Erschöpfung rasch ein Ende fanden, musste ich mir dieses Mal eingestehen, dass ich ein Problem hatte, das mich in die Knie zwang. Mir war alles zu viel: die Situation in meinem Arbeitsumfeld, Stress mit einer langjährigen Freundin (diese Freundschaft war nie wirklich einfach gewesen) und mein permantenter Anspruch an mich selbst es allen rechtmachen zu wollen. Es war soweit, ich lag am Boden und hatte das Gefühl nicht mehr aus eigener Kraft aufstehen zu können. Ich nahm mir eine Auszeit und krempelte mein Leben um. Grundsätzlich und nachhaltig. Ich habe mich verändert. In dieser Zeit erhielt ich sowohl von meiner Familie, als auch von meinen Freundinnen so viel Unterstützung und Liebe, das es mich schier überwältigte.

Nachdem ich wieder in meinen Beruf zurükgekehrt bin und sich langsam aber sicher der Arbeitsalltag von neuem eingestellt hat, wurde mir bewusst, dass sich während meiner Veränderung meine Freundin, an der ich Jahre lang so gehangen habe und die ich nicht loslassen wollte, sich heimlich, still und leise aus meinem Leben verabschiedet hatte. Und es ging mir gut dabei. Es war befreiend.

Mir ist 2013 erst bewusst geworden, wie sehr ich an meinen Freundinnen, die ich entweder über das Beautyjunkies-Forum, das Bloggen oder den Beautyflohmarkt kennengelernt habe, hänge. Irgendjemand hat uns scherzhalber via Instagram als 4 Musketiere bezeichnet ... das stimmt schon in gewisser Weise. Ich weiß nicht, wo ich heute stehen würde, hätte ich Blusherine, Nyota und R. nicht. Die Mädels haben mir das Lachen wieder beigebracht. Das Schöne an unserer Freundschaft ist, dass man nicht schief angeschaut wird, wenn man den 1001ten Nagellack bei Müller kauft und sich wie ein kleines Kind darüber freut, dass die Nuance leicht von dem abweicht, das man bereits tonnenweise daheim hat. Es ist einfach schön grundsätzlich verstanden zu werden.

Mitte des letzten Jahres fassten der Fledermausmann und ich einen Entschluss: Wir wollten nicht länger nur zu zweit sein. Aus einem (Ehe)Paar sollte eine Familie werden. Und kurz nach unserem 10. Hochzeitstag und einem tollen Herbsturlaub hielt ich meinen positiven Schwangerschaftsest in der Hand. Die abenteuerliche Reise meiner Schwangerschaft begann. Zuerst kotzte ich mir die Seele aus dem Leib, dann zitterte ich, ob das Kind gesund ist. Heute weiß ich, dass eine Tochter in meinem Bauch heranwächst und ich kann es gar nicht erwarten, dass ich die Kleine endlich in meinen Armen halten kann. Und ganz einfach nebenbei verabschiedete ich mich von meinem Damenzimmer und überflüssiger Schminke, die ich wahrscheinlich sowieso nie benutzt hätte.


Jetzt, nachdem ich ein zauberhaftes Weihnachtsfest mit meinem Mann und der Familie verbracht habe und langsam aber sicher der Silvestertag näher rückt, kann ich aus vollem Herzen sagen: Ich war noch nie glücklicher, als jetzt! Alles ist so, wie es sein sollte und ich bin mittendrin statt nur dabei.
2014 wird ein Jahr, das alles neuerlich verändert ... und ich kanns kaum erwarten.

Sonntag, 22. Dezember 2013

Weihnachtspause

Über die Feiertage bis in den Januar wird es hier ruhig bleiben, da ich die Zeit nutzen will, um sie mit Familie und Freunden offline zu verbringen.

Ich wünsche Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Donnerstag, 19. Dezember 2013

RiRi loves MAC Holiday Kollektion

MAC hat neben der alljährlichen Weihnachtskollektion eine Rihanna Weihnachtskollektion lanciert, die den Namen RiRi loves MAC Holiday trägt. Im Rahmen der Kollektion gibt es zwei Veluxe Pearlfusion Lidschattenpaletten, drei Lippenstifte, zwei flüssige Eyeliner, einen Bronzer, den RiRi loves MAC Nagellack, einen Pinsel und ein Kosmetiktäschchen. Das Design der Kollektion ist wunderbar gelungen, Roségold und Weiß sind eine perfekte Kombination, die auch den Trend, der zu Roségold geht, aufgreift.

Ich habe mir drei Produkte aus der Kollektion gekauft, ein Lippenstift ( Bad Gal RiRi) wurde mir von MAC Österreich zur Verfügung gestellt - vielen Dank! Diese Produkte möchte ich euch gerne vorstellen.


Bereits bei der Einladung von MAC zum Musical Natürlich Blond im Ronacher konnte ich einen ersten Blick auf die Veluxe Pearlfusion Lidschattenpalette Phresh Out werfen. Die Farbkombination hat mich umgehauen, in letzter Zeit hat mich selten eine MAC Palette so angesprochen, wie diese. Guinevere hat die Palette geswatched und es war um mich geschehen.


Diese Palette ist definitiv nichts für den (Büro)Alltag, sondern eher für den Abend oder festliche Anlässe wie zum Beispiel die Weihnachtsfeiertage oder den Jahreswechsel. Mit den enthaltenen Glitterlidschatten muss man arbeiten, entweder man verwendet Fix+ oder tupft den Glitter auf ein bereits fertiges Augenmakeup auf. Ich kann mir gut vorstellen, diese Lidschatten an Weihnachten oder Silvester zu tragen, stilecht mit Lidstrich und falschen Wimpern. Die Lidschattenpalette kostet 45 Euro, was kein Pappenstiel ist. Jedoch rechtfertigt für mich die einzigartige Verpackung und die Qualität der Lidschatten den Preis.

Außerdem habe ich mir zwei Lippenstifte aus der Kollektion geleistet. RiRi Woo, da ich meinen Ruby Woo irgendwo vergessen oder verloren habe und Pleasurebomb, einen matten Fuchsiaton. Von MAC Österreich habe ich Bad Gal RiRi zur Verfügung gestellt bekommen, dessen Farbbeschreibung (mattes taupefarbenes Nude) mich zum Schmunzeln brachte, weil sie überhaupt nicht zutrifft.


RiRi Woo und Pleasurebomb sind echte Knaller, wenn man, wie ich, auf matte Lippenstifte abfährt. Das Tragegefühl ist in Ordnung, gerade jetzt im Winter empfehle ich einen guten Lippenbalsam zu verwenden, diesen einziehen zu lassen und danach den Lippenstift aufzutragen.
Bad Gal RiRi ist für mich eine sehr schwierige Farbe, die mir gar nicht steht. Die einzige Person, die ich kenne und von der ich denke, dass der Lippenstift ihr steht, ist Blusherine, aber selbst sie hatte Probleme mit der Farbe. Da die Lippenstifte 21 Euro kosten, würde ich empfehlen, dass Ihr Euch Bad Gal RiRi vielleicht am Counter anschaut, bevor er gekauft wird.

Launchdate für Österreich ist der 27. Dezember, wo wir alle entweder MAC Gutscheine oder Bargeld unter dem Weihnachtsbaum vorgefunden haben.

My two cents zu den Rhianna Kollektionen von MAC

Obwohl ich die matten Lippenstifte, die im Rahmen der Zusammenarbeit mit Rihanna entstanden sind, sehr schätze, bin ich froh, dass ab 2014 Rhianna nun Viva Glam Spokesperson sein wird und diese dauernden RiRi Kollektionen ein Ende nehmen. Das liegt nicht nur daran, dass ich Rihanna als Sängerin und Person einfach nur furchtbar finde, nein, es geht darum, was diese Kollektionen mit den Kundinnen machen. Bis jetzt gab es lediglich eine handvoll glückliche Beauties, die in den Genuss der RiRi Produkte gekommen sind, weil diese LEs sehr exclusiv gelauncht worden sind. Und jede, die gerne einen RiRi Woo Lippenstift ihr eigen nennen will, sollte die Möglichkeit haben einen zu bekommen. Wenn der Lippenstift nun Teil des Viva Glam Programmes wird, so geht der Erlös auch an den guten Zweck, was gleich doppelt gut ist.

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Glossybox Christmas Edition

Weihnachten steht vor der Tür und eines meiner ersten Geschenke dieses Jahr ist die Glossybox Christmas Edition, die sich in einer traumhaften Verpackung präsentiert. Der Baum auf der weihnachtlich- roten Box besteht aus Beautyprodukten. Wer also noch eine passende Geschenkverpackung benötigt und es übers Herz bringt, kann diese Box als Verpackung verwenden. Ich werde das auf keinen Fall tun, da ich die Box als Dekorationselement in meinem Wohnzimmer aufgestellt habe.



Folgende Produkte waren in meiner Glossybox Christmas Edition enthalten:
  • MATRIX Biolage Deep Smothing Shampoo 50 ml und Conditioner 30 ml Luxusprobiergrößen
  • Renu Extra Firming Lip and Eyes Active Lift 25 ml Luxusprobiergröße
  • Alessandro Christmas Time Handcreme 30 ml Luxusprobiergröße
  • Nails Inc Victoria 10 ml Originalprodukt
  • BABOR Silky Eye Shadow Stick 02 c'est bon! 2g Originalprodukt

Zusätzlich war eine Parfumprobe von Moschino Cheaandchic ChicPetals dabei.

MATRIX Biolage Deep Smothing Shampoo 50 ml und Conditioner 30 ml Luxusprobiergrößen


Weil Shampoo und Conditioner für mich zusammengehören, habe ich diese beiden Produkte zusammengefasst. Eigentlich wollte ich sie für meinen Urlaub aufheben, war aber so in Versuchung und habe der Versuchung nachgegeben und beides verwendet.
Beide Produkte riechen wunderbar dezent und unfaufdringlich und sind für trockenes Haar gut geeignet. Da ich von Natur aus komplett glattes Haar habe, kann ich keinen Smoothing Effect bestätigen oder abstreiten. Das Shampoo schäumt angenehm auf, der Conditioner ist nicht zu pappig und lässt sich gut ausspülen.

Renu Extra Firming Lip and Eyes Active Lift 25 ml Luxusprobiergröße


Zwar bin ich schon über Dreissig, aber meine Augenfalten sind noch nicht so schlimm, dass ich eine Augenpflege für reife Haut benötige. Außerdem habe ich empfindliche Haut und bin etwas skeptisch, wenn ein Produkt einen Plumping Effekt verspricht.
Ich habe das Produkt an meine Mutter weitergegeben, die es sehr gerne verwendet. Besonders gut gefällt ihr die leichte Konsistenz gefallen und dass die Creme sehr schnell einzieht.

Alessandro Christmas Time Handcreme 30 ml Luxusprobiergröße


Diese Handcreme riecht wie Weihnachten für mich (leicht nach Apfel und Zimt). Wie alle Allessandro Handcremes ist sie wunderber pflegend und zieht rasch ein. Es gibt nichts Schlimmeres, wie Handcreme, die nicht einziehen will und man nichts anfassen kann.
Die Verpackung ist auch sehr weihnachtlich. Die Handcreme würde sich auch toll als kleine Aufmerksamkeit für eine Arbeitskollegin oder Nachbarin machen. Denn unter uns: im Winter kann man sich gar nicht oft genug die Hände eincremen.

Nails Inc Victoria 10 ml Originalprodukt


Für manche mag der Nails Inc Victoria Nagellack keine typische Weihnachtsfarbe sein, aber ich finde das Dunkelrot, das schon fast ins Schwarz geht, wunderbar geeignet für die Feiertage. Der Nagellack erinnert mich an Rouge Nior von Chanel, nur dass der Nails Inc Nagellack eine wesentlich bessere Qualität hat und fast eine ganze Woche auf den Fingernägeln ohne absplittern hält.
Wer lieben roten Glitzer zu Weihnachten auf den Fingernägeln trägt, kann sich ja auch Victoria auf die Zehen pinseln und sich supersexy fühlen.

BABOR Silky Eye Shadow Stick 02 c'est bon! 2g Originalprodukt


Seit Anfang Dezember habe ich meine Liebe zu Rosa wiederentdeckt. Liegt vielleicht auch daran, dass ich ein Mädchen bekomme. Umso mehr habe ich mich über den BABOR Silky Eye Shadow Stick 02 c'est bon! gefreut und ihn auch gleich als Lidschattenbasis verwendet. Leider hat mich das Produkt total enttäuscht. Trotz UDPP und Lidschatten darüber ist alles in die Lidfalte gekrochen. Die Farbe ist wunderschön, aber leider hält sie am Auge nicht. Ich verwende den Lidschattenstift jetzt als Blush und das punktioniert prima.

The good, the bad, the ugly

Als Gesamtpaket ist die Glossybox Christmas Edition gelungen, allerdings kommt bei mir durch die Produkte nur bedingt Weihnachtsstimmung auf. Das einzige wirklich weihnachtliche Produkt ist meiner Meinung nach die Handcreme. Diese riecht wunderbar und ist auch weihnachtlich verpackt. Und obwohl ich das Shampoo, den Conditioner und auch den Nails Inc. Nagellack wunderbar finde, gibt es zwei Produkte in der Box, die ich nicht gut finde. Der Babor Lidschattenstift ist für mich ein völliger Flop und die Augencreme weder ein Weihnachtsprodukt noch für junge Frauen geeignet.
Die Parfumprobe finde ich eine nette Aufmerksamkeit, die in weihnachtlichem Rot glänzt. Lobenswert erwähnen möchte ich zum Abschluss die wunderschöne Glossybox, die man als Deko zu Hause aufstellen kann.

Glossybox Information

Glossybox ist ein Abonnement, welches monatlich Luxusproben und Full Size Produkte beliebter Beautymarken anbietet. Ihr könnt euch ein individuelles Beautyprofil erstellen, nach dem eure Produkte ausgewählt und für euch zusammengestellt werden. Bestellen könnt ihr die Box  über die Homepage von Glossybox Österreich. Das Abonnement ist jederzeit wieder kündbar.

Diese Box wurde mit vom Glossybox-Team kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt, vielen herzlichen Dank dafür!

Montag, 16. Dezember 2013

Liebes Christkind ich wünsche mir ...

Bei uns in Österreich bringt das Christkind die Geschenke, also schreibt man natürlich seine Wünsche an das Christkindl-Postamt. In Zeiten digitaler Medien schreibe ich meine Wunschliste auf meinen Blog, in der Hoffnung, dass das Christkind hier fleissig mitliest.

Neben meinem alljährlichen Weihnachtswunsch, einem tiefverschneiten Weihnachtsfest, der sich ohnedies dank globaler Erwärmung und dem Verrücktspielen der Jahreszeiten nie erfüllt, wünsche ich mir ein paar wunderbare materielle Dinge, die mir das Herz erwärmen sollen.

1. Schminke ohne Ende
Als gute Beautybloggerin wünsche ich mir natürlich tonnenweise Schminke zum Fest der Liebe. Da nach dem Beautyflohmarkt etwas Platz in meinen IKEA Türmen besteht, sollte dieser ganz rasch wieder gefüllt werden. Ganz oben auf der Wunschliste steht die Naked 3 Palette von Urban Decay, die ich bei HQ Hair schon vorbestellt habe - selbst ist die Frau, auch bei den Weihnachtsgeschenken. Dann wünsche ich mir von Tarte den Amazonian Clay Blush in Dollface, ein wunderschönes Pink, das hoffentlich meine winterlich fahlen Wangen etwas wiederbelebt. Blusherine hat mir schon eine Z-Palette geschenkt und ich befinde mich seither im Depotting-Wahn. Also wären weitere Z-Paletten von Vorteil.

2. Etwas für die gute Hausfrau
Was den Beauties ihr MSF in Stereo Rose ist, ist für die ambitionierte Hausfrau und Küchenfee die Kitchen Aid. Ich wünsche mir ein Exemplar in schreiendem Pink, damit auch jeder Besuch gleich sieht, wie toll ich in der Küche arbeiten kann. Zwar habe ich bereits eine Küchenmaschine, mit der bin ich aber gänzlich unzufrieden, weil sie kleinen anständigen Eischnee produziert. Die Kitchen Aid wäre nicht nur superstylish, sondern auch super zum Kochen und Backen. Da würe natürlich die ganze Familie davon profitieren - zwinker, zwinker.

3. Ein weißer Tiger
Obwohl ich bereits drei Katzen zu Hause habe, wünsche ich mir einen weißen Tiger. Der wäre nicht nur ein prima Weggefährte, sondern auch klasse bei Prüfungseinsichten oder schwierigen Verwandten, die nicht gehen wollen. Außerdem könnte mein Kind auch auf dem Tiger reiten. Da wir von Sigfried und Roy wissen, dass diese Raubkatzen etwas gefährlich sind, brauche ich auch ein Gehege für meinen Tiger und ein Abo beim Metzger, weil die neue Miezekatze möchte ja auch was essen.

4. Weihnachtsduft erfüllt den Raum
Ich liebe Duftkerzen und gerade zu Weihnachten gibt es so viele tolle Duftkerzensets mit weihnachtlichen Gerüchen. Und wer wünscht sich nicht den Ferrarri unter den Duftkerzen? Ich nehme dankbar auch ein gleichwertiges Set von Jo Malone entgegen, aber wenn man mich wirklich glücklich machen möchte, dann schenkt man mit Dyptique Kerzen. Wenn die mal ausgebrannt sind, kann ich ganz prima meine Pinsel darin verstauen und bin dann ein superhipper Beautyblogger.

5. Jo Malone Gutschein
Der Frühling kommt bestimmt und mit ihm die Frühjahrskollektion von Jo Malone. Um mir gleich die ganze Kollektion leisten zu können, wäre es toll, wenn ich zu Weihnachten schon mal ein paar Gutscheine bekomme. Sonst muss ich derbe anfangen zu sparen, denn die neue Kollektion wird bestimmt awesome.

6. Ich trage den Winter immer bei mir
 Ich liebe den Winter, eisige Kälte und Schnee und besonders Schneeflocken. Um den Winter immer bei mir und nahe an meinem Herzen zu tragen wünsche ich mir eine Kette mit einer einzigen Schneeflocke aus Silber. Schlicht soll sie sein, ohne bling bling oder anderem Firlefanz, damit ich sie jeden Tag tragen kann. Eine passende Kette dazu wäre auch nicht schlecht.

Und was wünscht Ihr Euch zu Weihnachten?

Freitag, 13. Dezember 2013

Hurra, es wird ein ...

Als Schwangere durchläuft man regelmässig Untersuchungen, die überprüfen, ob mit dem heranwachsenden neuen Leben alles in Ordnung ist. Der Fledermausmann und ich haben uns statt der Nackenfaltentransparenzmessung/ dem Combined Test für den Harmony-Test entschieden. Bei diesem Test wurde neben gesundheitlichen Dingen auch das Geschlecht unseres Kindes bestimmt.


Meine Güte, war die letzte Zeit aufregend! Ich bin ja nicht der geduldigste Mensch, aber die zwei Wochen, die wir auf die Testergebnisse warten mussten, zogen sich wie ein Kaugummi. Als werdende Mutter macht man sich ja so seine Gedanken, wenn man abends im Bett liegt und nicht einschlafen kann. Besonders wichtig war natürlich, dass gesundheitlich alles in Ordnung ist.

Am Wochenende rief mich der Arzt an und hat mir mitgeteilt, dass ich ein gesundes Mädchen in meinem Bauch habe.


Merlin und ich werden eine Tochter bekommen. Passt perfekt, denn die Kleine wird in mein  Damenzimmer einziehen, wenn sie auf der Welt ist. Die Schminksachen müssen jetzt natürlich raus und ich habe ihr auch schon gesagt, dass das Mamas Schminksachen sind. Die Kleine wird ihre eigenen bekommen, wenn es dann soweit ist. Wir sind zu einer stummen Übereinstimmung gelangt, dass Mamas Makeup Tabu-Zone ist. Hoffentlich erinnert sie sich auch später noch daran ...

Mein Umfeld hat überaus freudig reagiert. Meine Mutter hat es natürlich schon seit Beginn meiner Schwangerschaft gewusst, Merlin stellte zufrieden fest, dass er das Kinderzimmer nicht umstreichen muss und Blusherine hat der Kleinen gleich mal eine Sticker-Maniküre angeboten. Es ist in der Tat so, dass meine Tochter drei (beauty)verrückte Tanten hat, sowas hat nicht jedes Kind. Die beste Meldung kam von meinem Vater. Er stand mir mit einem zufriedenen Opa-Lächeln gegenüber und teilte mir mit: "Damenfussball ist auch eine anerkannte Sportart!" 

Ich bin vor allem froh, dass laut Testergebnissen die Kleine gesund ist und warte nun darauf, dass sie sich das erste Mal durch treten oder boxen bemerkbar macht. Vermutlich ist es dann soweit, wenn ich gerade mit Flüssigeyeliner hantiere oder versuche meine Lippenkonturen nachzuziehen.

Mittwoch, 11. Dezember 2013

Goodbye my Lover - der traurige Abschied von MAC Painterly Paintpot

Wann findet man schon einen Partner, der einen treu und hingebungsvoll bei jedem Augenmakeup begleitet? Einen, der perfekt zum Hautton passt, sich wunderbar auftragen lässt und Lidschatten daran hindert in die Lidfalte zu kriechen?
Ich hatte ihn gefunden, meinen Partner in Crime, den perfekten Tages- und Nachbegleiter, der zu mir stand, gleichgültig wie farbintensiv ich mich beim Schminken austobte. Er hörte auf den Namen Painterly und war ein Paintpot aus dem Hause MACCOSMETICS. Einige von euch kennen bestimmt die Paintpots von MAC, das sind diese lustigen kleinen Glascontainer, die wunderbare Cremelidschatten enthalten und dieses einzigartige Geräusch beim Öffnen des Deckels machen.


Nun hat MAC sehr abrupt meine Liebesbeziehung zur Painterly beendet. Seit 2007, als Painterly zum ersten Mal im Rahmen der gleichnamigen Kollektion lanciert wurde, griff ich jeden Morgen vertrauensvoll zu einem Produkt, auf das ich mich verlassen konnte. Sechs Jahre lang war Painterly mein Lieblingscremelidschatten.
Es erschien mir im ersten Moment vollkommen unverständlich, warum MAC Painterly aus dem Sortiment nahm, ich bin nicht die einzige Beauty, die auf diesen Helden des Alltags schwört. Etwas enttäuscht war ich bereit auf Soft Ochre auszuweichen, der etwas gelbstichiger ist - aber auch dieser wurde aus dem Sortiment genommen. Niemand konnte mir sagen, wann und in welcher Form MAC eine Wiedereinführung von Painterly plant. Das ist ja fast so, als wenn deine große Liebe wegzieht und dir nicht sagt ob er jemals wiederkommen wird!

Natürlich kann man an dieser Stelle sagen, ich solle mich zusammenreißen und wieder zu den Paints von MAC zurückkehren, die ich vor Painterly verwendet habe. Das möchte ich aber nicht! Ich möchte eine Erklärung haben, warum ein Unternehmen sang- und klanglos ein wunderbares Produkt aus dem Sortiment nimmt. Ich habe die Zähne zusammengebissen, als MAC den Bark Lidschatten, welchen ich für meine Augenbrauen verwende, aus dem Sortiment genommen hat, sogar beim Polished Ivory Pigment habe ich keinen Ton gesagt, aber genug ist genug.

Bei meinem Besuch am MAC Counter wurde mir dann ein limitierter Paint Pot aus der Stroke of Midnight Nude Eyebag als Alternative angeboten. Netter Versuch, einen Menschen mit gebrochenem Makeupherzen zum Kauf von Produkten zu überreden. Weder brauche ich einen Fluidliner noch eine MAC Mascara. Ich will meinen Painterly zurück!

Meinen Freundinnen habe ich natürlich von meinem gebrochenen Herzen erzählt. Die Leute, die am benachbarten Tisch saßen, haben sich vermutlich gefragt in welchem Land Painterly ein männlicher Vorname ist, so leidenschaftlich, wie ich gesprochen habe. Und was tun gute Freundinnen in Zeiten der absoluten Not? Sie finden beim Beautyflohmakt einen vergleichbaren nagelneuen Paintpot beim Miss-Stand und heilen somit zumindest vorläufig mein geschundenes Herz. Danke, Blusherine!


Nun stellt sich allerdings die Frage: Was machen alle anderen, die keine Blusherine zur Hand haben? Sich die Augen aus dem Kopf weinen und dann keinen Cremelidschatten zu haben, um die Rötungen abzudecken?
Im Rahmen des Black Friday Sales habe ich bei Sigma den weltweiten Gratisversand ausgenützt und mit aus deren Eye Shadow Bases die Nuance Persuade bestellt.


Die Freude bleibt verhalten, da obwohl der gleiche Produktinhalt (5 Gramm) enthalten ist, wie bei den MAC Paintpots, das Bestellen aus dem Ausland doch einige Beauties abhalten wird.

Wenn ich einen Weihnachtswunsch äußern dürfte, der mir erfüllt wird: MAC bringt doch bitte Painterly zurück! Ich verspreche auch im kommenden Jahr artig zu sein und die ganze Maleficent LE zu kaufen.

Montag, 9. Dezember 2013

Glossybox November: Modern Romance

Weiblichkeit und Romantik werden im Moment großgeschrieben - sei es nun auf dem Catwalk oder in Magazinen. Glossybox greift im November dieses Thema auf und setzt es in der Modern Romance Box um.
Diesen Monat kommt die Box mit einem wunderschön gestalteten Booklet im Gepäck, welches Auskunft über die enthaltenen Produkte gibt.



Folgende Produkte waren in meiner Modern Romance Box enthalten:
  • ANNY 6 in 1 Nail Polish 6ml Luxusprobiergröße
  • EMITE MAKEUP Micronized Eye Shadow - Dams 3,5g Originalprodukt
  • GLISS KUR Marrakesh Oil & Coconut Intensive-Feuchtigkeits-Kur 200ml Originalprodukt
  • THE BODY SHOP Cranberry Joy Shower Gel 60 ml Luxusprobiergröße
  • VICHY Liftactiv 15ml Luxusprobiergröße
Zudem war wieder das Glossymagazin und eine Probe des Parfum Roses de Chloé dabei.


ANNY 6 in 1 Nail Polish 6ml Luxusprobiergröße


Für viele ist farbloser Lack vollkommen langweilig, ich habe aber berufsbedingt Gefallen daran gefunden. Nichts ist eine bessere Visitenkarte, als gepflegte Hände mit schön manikürten Fingernägeln. In manchen Berufssparten gilt: je natürlicher, desto besser. Der ANNY 6 in 1 Nail Polish kann als Base-, Top-, versiegelnder High Gloss Coat mit UV und Silikonschutz, als Nagelhärter, Schnelltrockner und Rillenfüller verwendet werden. Gerade wenn man wenig Zeit für seine Maniküre hat, ein Alleskönner.

EMITE MAKEUP Micronized Eye Shadow - Dams 3,5g Originalprodukt


Einen guten mattschwarzen Lidschatten zu finden, der kein Vermögen kostet, ist eine Herausforderung. Ich habe einige mattschwarze Lidschatten in meiner Sammlung, einige davon sind besser, die anderen schlechter. Also wage ich hier zu behaupten, dass ich mich mit mattschwarzen Lidschatten auskenne.
Der EMITE MAKEUP Micronized Eye Shadow in der Nuance Dams hat mich sehr positiv überrascht. Er lässt sich wunderbar auftragen, ist farbecht und vor allem lässt er sich wunderbar ausblenden. Wer also auf die klassischen schwarzen Smokey-Eyes steht, liegt hier goldrichtig. Der Lidschatten kann laut Hersteller nass und trocken aufgetragen werden. Nass ist er wunderbar als Eyeliner geeignet.

 GLISS KUR Marrakesh Oil & Coconut Intensive-Feuchtigkeits-Kur 200ml Originalprodukt


Gepflegtes Haar, offen getragen und vielleicht leicht gelockt gehören unverzichtbar zum romantischen Look. Gerade jetzt, wo wieder Haubenzeit angesagt ist, benötigt das Haar besondere Aufmerksamkeit. Die GLISS KUR Marrakesh Oil & Coconut Intensive-Feuchtigkeits-Kur 200ml gibt dem durch Wind und Wetter strapaziertes Haar die Feuchtigkeit zurück, die es für den Romantik Look braucht.
Die 1-Minuten-Kur riecht sehr angenehm, zieht rasch ins Haar ein, lässt sich aber ebenso mühelos wieder ausspülen. Die Pflegewirkung ist wunderbar, mein trockenes Haar hat sich über die Zuwendung gefreut.

 THE BODY SHOP Cranberry Joy Shower Gel 60 ml Luxusprobiergröße


Jedes Jahr hat The Body Shop wunderbare Weihnachtspflegeprodukte auf den Markt. Ein Klassiker ist die Cranberry Joy Linie. Das enthaltene THE BODY SHOP Cranberry Joy Shower Gel 60 ml ist ein vorweihnachtlicher Bote in der Box. Das Duschgel riecht sehr fruchtig, aber nicht chemisch. Die Luxusprobiergröße eignet sich perfekt, wenn man über die Feiertage wegfährt oder diese bei der Familie verbringt. Und die fröhliche rote Farbe sorgt für Festlichkeit unter der Dusche. Wenn Ihr trockene Haut habt, wie ich, cremt Euch nach der Verwendung ein. 

VICHY Liftactiv 15ml Luxusprobiergröße 


Meine Haut ist nicht nur im Winter trocken. Ihr könnt euch also vorstellen was kalte Temperaturen und Heizungsluft bei mir anrichten. Die VICHY Liftactiv Creme ist für sensible Haut geeignet. Sie riecht nicht nur herrlich und zieht rasch ein, sie pflegt die Haut optimal. Ich nehme sie gerne in der Handtasche mit, um bei Bedarf nachzucremen während des Tages.

The good, the bad, the ugly

Die Modern Romance Box ist für mich eine rundum gelungene Box. Pflege und dekorative Kosmetik halten sich die Waage. Das Thema ist meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt worden. Zwar bin ich absolut keine Romantikerin, aber gegen (schwarze) Spitze und Weiblichkeit habe ich gar nichts einzuwenden. Meine Highlight-Produkte sind der Emite Lidschatten und die Gliss Kur Haarmaske.

Glossybox Information

Glossybox ist ein Abonnement, welches monatlich Luxusproben und Full Size Produkte beliebter Beautymarken anbietet. Ihr könnt euch ein individuelles Beautyprofil erstellen, nach dem eure Produkte ausgewählt und für euch zusammengestellt werden. Bestellen könnt ihr die Box  über die Homepage von Glossybox Österreich. Das Abonnement ist jederzeit wieder kündbar.

Diese Box wurde mit vom Glossybox-Team kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt, vielen herzlichen Dank dafür!

Sonntag, 8. Dezember 2013

Immer wieder sonntags ...

|Gesehen| Betty und ihre Schwestern, Revenge, The Taste, Das perfekte Dinner |Gehört| Pentatonix Album  |Gelesen| Das Weihnachtshasserbuch, die aktuelle Ausgabe der Woman |Getan| gearbeitet, mit meiner Mama und meinem Bruder beim Biobauernhof gewesen, mich mit den Mädels zum Weihnachtsessen getroffen, Geschenke ausgeteilt und tolle Geschenke bekommen, in der SCS shoppen gewesen, gekocht, mich auf der Couch eingekuschelt und mit meinem Kater geschmust |Gegessen| Äpfel, Clementinen, Karotten, Frühstücksbrei mit Banane und Kakao, Nudeln und Salat bei Vapiano, Bohnensuppe, Blätterteigpizza, Hendl mit Rotkraut und Kartoffeln, Kürbisgemüse aus dem Ofen, Chinesisches Mittagsmenü, Lebkuchen |Getrunken| Tee, Mangosaft, Kaffee, Kakao und Wasser |Gedacht| Jetzt ist schon Nikolaus ... nur mehr 2 Wochen arbeiten gehen und dann gehts ab in die Therme. |Gefreut| über sehr großzügige Geschenke von Blusherine und R. - vielen Dank nochmal!  |Gekauft| Wattepads bei dm, Schal und Handtasche bei Zara, Peeling und Body Butter bei TBS, Nagellackentferner bei Müller

Endlich schneit es!


Cat Parade: Freyja passt farblich perfekt zu ihrem Körbchen.


Meine Sitznachbarin auf der Couch Selina.


Mein kleines Russelchen - Mr. Superflausch in Action: Wo ist das Vooooogiiiii?


Mani of the week: Milani In a Flash


Die Inglot-Palette habe ich diese Woche sehr gerne benutzt.


Der neue Michael Kors Shop in der SCS. Zum Brechen voll.


Mein Schokonikolaus, den ich von Merlin bekommen habe.


Meine Weihnachtsgeschenke <3 p="">



Ich wünsche euch allen einen schönen 2. Advent!

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Ein Abend mit MAC beim Musical Natürlich Blond im Ronacher

Letzte Woche hatte ich einen wundervollen Donnerstagabend. Ich liebe das Theater, die Oper und auch Musicals. Also war ich sehr glücklich zusammen mit einigen anderen Bloggerinnen eine Einladung von MAC Österreich wahrnehmen zu können, im Rahmen derer nicht nur ein Musicalbesuch sondern auch eine Backstage Führung zum Musical Natürlich Blond im Ronacher möglich gemacht wurde.


Das Musical ist eine Adaption des Films Legally Blonde mit Reese Witherspoon, der uns Mädels natürlich allen bekannt ist.

Die Führung durchs Haus startete nach einem herzlichen Willkommen im Maskenbereich des Ronacher, wo uns Gabi Nussbaumer, die Chef-Maskenbildnerin durch alle Räume führte und uns die Grundlagen des Perrückenknüpfens vermittelte.


Hier sehr ihr ein Bild des Perrückenraumes, der nicht nur mich in Verzückung geraten ließ. Mit Perrücken kann sich jede Person komplett verwandeln, was auf der Bühne natürlich besonders wichtig ist.


Wir durfen auch zusehen, wie einer Darstellerin die Haare papilottiert und mit der Perrückenhaube fixiert wurde. So ist sichergestellt, dass auf der Bühne bei den unter anderem auch sehr wilden Tanzeinlagen die Perrücke an Ort und Stelle bleibt.


Die Darsteller des Musicals schminken sich selbst, vornehmlich mit MAC-Produkten. MAC ist der Hauptausstatter der Maske, es werden nur vereinzelt auch Produkte von Kryolan verwendet. Die Darstellerin der Elle Woods, Barbara Obermeier, durften wir in der Maske kurz kennenlernen. Wer dachte, sie sei komplett pink geschminkt, der irrit sich, denn durch das Scheinwerferlicht graut das Pink stark aus. Barbara Obermeier erläuterte uns kurz die Vorzüge der MAC Studio Tech Foundation für die Bühne, bevor sie ebenfalls für ihre blonde Perrücke vorbereitet wurde.



Nach dem Besuch der Maske gab es eine Backstage-Führung im Bühnenbereich, leider darf ich euch aus rechtlichen Gründen hiervon keine Fotos zeigen.


Bevor wir die Musicalvorstellung besuchen durften, gab es Snacks und Getränke. Das MAC Team stellte uns die Weihnachskollektion Divine Knight und die kommende Rhianna Weihnachtskollektion vor.




Die Kollektion wird in Österreich ab dem 10. 12. 2013 im MAC Onlineshop und ab 27. 12. 2013 an den MAC Countern erhältlich sein. Mir hat die Lidschattenpalette besonders gut gefallen, ein guter Mix aus Glitzer und glänzenden Tönen, perfekt für Weihnachten.

Das Musical selbst war der krönende Abschluss eines gelungenen Abends. Die Adaption des Films schafft es durch neue Elemente zu bestechen und vor allem die Schauspielerinnen versetzten mich in Staunen, da sie die schweißtreibenden Tanzroutinen in Stilettos bewältigten.





Schaut doch mal bei den anderen Bloggerinnen vorbei, die ebenfalls mit dabei waren und lest euch ihre Eindrücke durch.

 
Herzlichen Dank an das MAC Team für die Einladung, es war ein rundum gelungener Abend.