Mittwoch, 31. Juli 2013

Juli 2013 Favoriten

Wenn man den Juli mit einem Wort beschreiben müsste, wäre es heiss - zu heiss. Trotzdem habe ich mich ab und zu aufgerafft, um mich zu schminken. Vor allem, da meine Haut momentan komplett verrückt spielt. Diesen Monat sind meine Favoriten übersichtlich, aber ich habe die Produkte fast jeden Tag verwendet.


Im Bereich dekorative Kosmetik ist deutlich meine Vorliebe für Kiko Cosmetics zu erkennen. Seit ich in unmittelbarer Nähe einen Kiko Store habe, fällt es mir sehr schwer daran vorbeizugehen, ohne etwas zu kaufen.


Besonders gerne habe ich die Generous Earth Palette verwendet, die ich im Sale zum halben Preis ergattern konnte. Weil er wirklich wunderbar auch ohne Base hält, habe ich an Tagen, an denen ich keine Lust auf ein aufwändiges Augenmakeup hatte, gerne den By Terry Ombre Blackstar in Misty Rock getragen habe. Um den zu verblenden, braucht man nicht mal einen Pinsel, das klappt auch hervorragend mit den Fingern. Um meinen sehr trockenen Wangen etwas Gutes zu tun, bin ich auf Cremeblush umgestiegen. Der Cream Blush Nummer 01 Nude Velvet passt zu allem und zaubert Frische ins Gesicht. Obwohl ich sonst eher Lippenstift bevorzuge, gefällt mit der Extra Volume Lipgloss Nummer 12 Pearly Fuchsia sehr gut.


Ebenfalls im Sale habe ich von The Body Shop den Sommerduft Love Etc... Sun Kiss gekauft. Der Duft hält sich zwar nur mässig, aber ich finde ihn wunderbar für den Sommer. Der Flakon ist auch klein genug, um ihn in der Handtasche mitzunehmen und ggf. nachzusprühen. Wie schon erwähnt, meine Haut ist Moment wirklich furchtbar trocken. Daher habe ich gerne zum Tautropfen Hyaluron Feuchtigkeitsgel unter meiner Tages- und Nachtpflege gegriffen. In der Dusche habe war You need a looming shower! von anatomicals* im Dauereinsatz. Meine Nägel habe ich glücklicherweise mit dem Miracle Cure von Sally Hansen wieder in Ordnung bringen können.

Für den August wünsche ich mir ein paar Grad weniger, damit ich mich wieder täglich anpinseln kann. Denn ohne Kriegsbemalung macht das Leben nur halbsoviel Spass.



*Dieses Produkt habe ich zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen - vielen Dank!

Dienstag, 30. Juli 2013

Iodine

I can't make reality connect
I push till I have nothing left
But if we want to wake up,
Why we still singin' these lullabys?
I'll run in circles till I crash
One day these steps will be my last
But if we want to wake up,
Why we still singin' these lullabys?

Lyrics by Icon for Hire


 Und hier zwei Detailbilder:


Verwendet habe ich folgendes/ products used:
Face:
MAC Moisturizing Primer, MUFE HD Foundation No. 115 and 117, MUFE Lift Concealer, MUFE HD Powder Invisible, MAC Pigment Vanilla, MAC Blush The Perfect Cheek, MAC Sculpt/Shape Powder Accentuate/Sculpt
Eyes:
MAC Paintpot Painterly, MAC Chromaline Landscape Green, Sleek Eau La La Liner Canary Yellow, Lime Crime Orchidaceous, Sleek Carribean Collection Curacao Eyeshadows Martini, Screwdriver, Green Iguana, Apres Midori, Purple Haze, Singapore Sling, MAC Eyeshdows Brule, Bottle Green and Eyepopping, Inglot No. 77 Gelliner (black), MAC Powerkhol Feline, MAC No. 8 Lashes, Dior Diorshow Iconic Mascara Black
Eyebrows:
MAC Eyeshadow Bark
Lips:
MAC Prep and Prime Lips, MAC Lip Pencil Heroine, MAC Lipstick Feel my Pulse, Maybelline Colorsensational Shocking Coral, MAC Dazzleglass Dazzlepuss (Hello Kitty LE)
Nails:
Butter London Sunbaker


Montag, 29. Juli 2013

Batteling the heat

Es ist kaum auszuhalten diese Hitze. Der Sommer ist an sich nicht mein favorisierte Jahreszeit, aber diese Temperaturen treiben selbst hartgesottene Sommerfans an ihre Grenzen. Daher ist es wichtig vorbereitet und gut ausgerüstet der Hitze entgegenzutreten. Heute zeige ich euch meine Waffen, um der Hitze beizukommen.


1. Sommerkleider. Maxikleider oder generell Kleider aus leichten Stoffen sind nicht nur angenehm zu tragen, sondern sorgen auch dafür, dass man weniger schwitzt. Dazu ein Paar offene Sandalen und fertig ist das Outfit für den heißen Sommertag.

2. Die Grundausstattung bei diesen Temperaturen stellen für mich eigentlich immer dasselbe dar. Wasser - viel Wasser. Der Körper wird es einem danken. Natürlich muss es nicht das Schicki-Micki Wasser sein, das ich hier abgebildet habe. Sonnenschutz ist ebenso wichtig, selbst wenn man sich nur kurz draußen aufhält. Ein Erfrischungsspray für Zwischendurch ist auch nicht verkehrt. Aufsprühen und den Kopf vor den Ventitalor halten - eine göttliche Abkühlung. Diese Sprays werden von verschiedensten Marken angeboten, es muss also nicht teuer sein. Wenn ihr das Spray im Kühlschrank lagert, werdet ihr noch mehr erfrischt. Sonnenbrillen um die Augen zu schützen. Genauso wichtig wie der Sonnenschutz für Haut und Haar ist der Sonnenschutz für die Augen. Bei offenen Schuhen ist Nagellack auf den Zehen für mich Pflicht. Passend zu meiner dunklen Seele trage ich sehr gerne schwarzen Nagellack auf meinen Zehen. Und zuletzt den Lieblingssommerduft aufsprühen. Mein Favorit ist im Moment Earl Grey & Cucumber von Jo Malone.

Shorts und T-Shirts gepaart mit ein paar bequemen Flip-Flops sind das perfekte Outfit für den Feierabend, die Grillparty oder für einen Abend am See. Wichtig ist hier, dass der Stoff luftig ist und nicht zu eng anliegt. Bei den Prints sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich möchte auch im Sommer nicht auf meine Knochen und Schädel verzichten.

Wie geht ihr mit der Hitze um? Hat jemand gute Abkühlungstipps parat?

Sonntag, 28. Juli 2013

Immer wieder sonntags...

Gesehen| Pretty Little Liars, Zurück in die Zukunft Teil 3, The Vikings, True Blood  |Gehört| Mix Music beim Autofahren |Gelesen|  Lucinda Riley: Der Lavendelgarten |Getan| geputzt, gelesen, gefaulenzt, mich mit den Mädels zum Shoppen und Essen getroffen - schön war's!, bei IKEA gewesen, im Reformhaus eingekauft, mit Merlin in den Bergen gewesen und der Hitze entkommen, meine Schwiegereltern besucht, baden gewesen, mit Selina und Russel beim TA gewesen (armes Puschelchen hat eine verstauchte Pfote und der Kater ist in der Pubertät), mich von ein paar Gelsen stechen lassen |Gegessen| Kyosa bei Akakiko mit den Mädels, Himbeeren, Nektarinen, veganes Mangoeis, Grillkäse mit Gemüse bei der Schwiegermama, Griechischen Salat, Couscous-Salat, Knödel mit Ei, Eis im Park, gegrillte Maiskolben |Getrunken| Tee, Kaffee, Coco Juice, Latella, Frühstücksshake und Wasser |Gedacht| Bei der Hitze braucht man gar nicht mehr ans Meer fahren.  |Gefreut| über Bergluft und ein paar freie Tage  |Gekauft| Nagellacke bei Kiko (ich muss mir jetzt Ladenverbot dort erteilen), ein paar Pigmente bei Inglot, zwei Above Knuckle Rings von The Bohemian Collective, Unterwäsche (zeige ich bestimmt nicht her), geröstete Soyakerne

Urlaubsimpressionen aus der Steiermark


Der Berg ruft!



Manis of the week: Butter London Yummy Mummy und CND Nude Sparkle

Nails Inc. Brook Street (aus der aktuellen Glossybox)


Lieblingsfrühstück für den Tag auf dem Berg.


Bei Akakiko mit den Mädels.


Couscoussalat.


Mein Sorgenkind.


Den Flauschis macht die Hitze auch zu schaffen.


Buch ausgelesen, ich fand es okay, würde es aber nicht unbedingt weiterempfehlen.


Mitbringsel für die Mädels.


Hoffentlich hattet ihr eine tolle Woche, ich wünsche euch einen schönen Sonntag! Stay cool!

Mittwoch, 24. Juli 2013

Volles Haar mit dem Paul Mitchell Lemon and Sage Thickening Shampoo und Conditioner

Leider ist mein Haar sehr fein und hängt die meiste Zeit nur unmotiviert glatt herunter. Von vollem Haar oder einer Löwenmähne kann ich nur träumen. Da ich aber partout meinen Traum vom vollen Haar nicht aufgeben will, teste ich regelmässig Volumen-Produkte. Die meisten haben leider nicht den gewünschten Effekt. Ganz anders sieht die Sache aber bei den Tea Tree Lemon Sage Produkten von Paul Mitchell aus.
Ich kaufte das Lemon Sage Thickening Shampoo und den dazugehörigen Conditioner bei meiner Friseurin aufgrund ihrer Empfehlung. Zum Glück ist sie niemand, der unbedingt zusätzlich zur Färbe- und Schneidedienstleistung Produkte verkaufen möchte, also ziehe ich ihre Empfehlungen immer in Betracht.


Die grünen Flaschen machen nicht nur in der Dusche einiges her, sie halten auch das, was sie versprechen. Nach dem Waschen hatte ich keine Probeme meine Haare durchzukämmen, es gab keine Knoten in den Haaren. Man darf wie gesagt bei meinem Ausgangsmaterial keine Wunder erwarten, aber ich hatte tatsächlich nach der Anwendung Volumen im Haar, sodass ich meine Haare auch mal offen tragen konnte.

Sowohl im Shampoo als auch im Conditioner sind 300ml enthalten, mit denen ich zwei Monate auskam. Das Schöne an den Shampoos und Conditionern von Paul Mitchell ist, dass man keine Tonnen an Produkt braucht, um die Haare zu shampoonieren oder zu pflegen. Außerdem riechen beide Produkte wunderbar angenehm nach Teebaumöl, Zitrone und Salbei. Der Duft hält sich auch sehr gut in den Haaren und wenn man daran schnuppert.


19,95 Euro für das Shampoo und 22,65 Euro für den Conditioner sind jetzt fürwahr kein Schnäppchen, aber ich würde die Produkte sofort nachkaufen. Sie haben meinen feinen Haaren Volumen verliehen, dass sogar zwei Tage überstanden hat. Manche Volumenprudukte schlafen sich ja platt. Der angenehme Duft und auch die bei Paul Mitchell gewohnte Pflegewirkung runden für mich das Paket ab. Eine Kaufempfehlung gibt es für Beauties, die sich wie ich Volumen wünschen, das sich über Nacht nicht magisch in Luft auflöst und dafür bereit sind auch etwas mehr auszugeben.

Habt ihr Volumentipps für feines Haar? 

Montag, 22. Juli 2013

Glossybox Le Grand Bleu - Edition

Im Juli versprüht die Glossybox Urlaubsfeeling pur. Das Motto dieser Box lautet Le Grand Bleu - in Anlehnung an die Untiefen des Ozeans. Nicht nur die Verpackung lässt sofort an Urlaub, Strand und Meer denken, auch der Inhalt passt perfekt zu einem Tag am Strand oder auch in der Stadt. Ich bin absolut kein Sommerfreund, Strandurlaub würde ich nie machen, weil ich vermutlich verbrennen würde, aber Abkühlung tut an den heißen Tagen des Jahres wirklich gut und in der Glossybox sind ein paar Produkte enthalten, die die Hitze erträglicher machen.


Folgende Produkte waren in der Le Grande Bleu Box enthalten:
  • Beautybird Fly High! Active Foot Gel 75 ml Originalprodukt
  • Daylong Liposomaler Sonnenschutz Ultra 25 Lotion 30 ml Luxusprobiergröße
  • Emite Make Up Eye Lash Curler Originalprodukt
  • Got2B Strand Nixe Texturierendes Salz-Spray 200 ml Originalprodukt
  • Nails Inc Brook Street Nail Polish 4 ml Luxusprobiergröße



Beautybird Fly High! Active Foot Gel 75 ml Originalprodukt


Sommerliche Temperaturen bringen angeschwollene Füße mit sich - leider. Und hier macht Mutter Natur keinen Unterschied zwischen den stylishen High-Heel-Fashionistas oder den auf Komfort achtenden Flip-Flop-Trägerinnen. Gerade für einen Tag in der Stadt, an dem man sich mit Freundinnen trifft, um ein wenig den Sale zu stürmen ist dieses Fußgel ideal. Es riecht angenehm frisch und minzig und erfrischt die Füße nach dem Auftrag wunderbar. Das Produkt lässt sich gut verteilen, ich rate aber dazu nach der Applikation die Hände gründlich mit Wasser und Seife zu waschen. Macht nicht denselben Fehler wie ich und lasst das Händewaschen bleiben und rubbelt euch die Augen - keine gute Idee.
Durch die Größe der Tube kann man das Fußgel auch in der Handtasche mitnehmen, wenn man einen langen Tag vor sich hat und sich vielleicht abend nochmal kurz erfrischen möchte, bevor man zu abendlichen Aktivitäten aufbricht.

Daylong Liposomaler Sonnenschutz Ultra 25 Lotion 30 ml Luxusprobiergröße


Sonnenschutz ist nicht nur am Strand wichtig, sondern auch für alle daheimgebliebenen Beauties. Und selbst wenn man nicht zur Erfrischung im Meer oder Pool abtaucht, kann die Verwendung eines Thermalwassersprays bereits das Ende des Sonnenschutzes bedeuten. Daylong Liposomaler Sonnenschutz Ultra 25 Lotion ist extrem wasserfest, lässt sich aber leicht verteilen. Für ist das Produkt eindeutig durch die Kennzeichnung mittlerer Schutz zu wenig, ich bin totenbleich und brauche hohen Schutz, um nicht zu verbrennen. Für vorgebräunte Beauties, die sich zwischendurch gerne mal im kühlen Nass erfrischen oder zu einem Thermalwasserpray greifen ist dieser Sonnenschutz bestimmt geeignet.

Emite Make Up Eye Lash Curler Originalprodukt


Bevor ich dieses Produkt bespreche, muss ich etwas gestehen: Ich bin ein Wimpernzangen-Snob! Wunderschön gebogene Wimpern öffnen nicht nur den Blick, sie lassen die Augen auch größer wirken. Wer keine Angst vor der Verwendung der Wimpernzange hat, kann ich diese nur wärmstens empfehlen, weil gebogene Wimpern einem Augenmakeup den letzten Schliff verleihen. Auch ohne Augenmakeup und ohne Mascara ist ein deutlicher Unterschied zu erkennen, wenn man sich die Wimpern hochbiegt. Der Emite Make Up Eye Lash Curler liegt gut in der Hand, sieht wirklich fancy aus, aber ich erziele damit leider nicht das Ergebnis, das ich mit meinem Shu Uemura Lash Curler erhalte. Für Beauties mit unkomplizierten vielleicht schon von Natur aus etwas geschwungenen Wimpern ist der Emite Make Up Eye Lash Curler ein nettes Beautytool. Ich habe sehr gerade Wimpern, bei denen diese Wimpernzange leider nicht das bringt, was ich mir wünsche.

Got2B Strand Nixe Texturierendes Salz-Spray 200 ml Originalprodukt


Meine Haare sind glatt und fein und von einer sexy Mähne à la Daryl Hannah in Splash! Jungfrau am Haken kann ich nur träumen. Das Got2B Strandnixe Texturierendes Salz-Spray habe ich bereits seit einem guten Monat in regelmässiger Verwendung, nicht um die angepriesenen Beach-Waves zu erzeugen, sondern um meinen Haaren etwas mehr Grip und Textur zu geben, wenn ich sie hochstecken möchte. Denn um ehrlich zu sein, sexy Wellen sind gut und schön, wenn einem konstant eine leichte Brise durch ebenselbige bläst, aber bei über 30 Grad im Büro möchte ich mein Haar nicht offen tragen. Für feines Haar wie meines empfehle ich die Anwendung im feuchten Haar für ein optimales Ergebnis. Prinzipiell bin ich ein großer Fan der Got2Be Produkte, ich mag auch die Schmusekatze sehr gerne, die mir vor Jahren meine liebe Freundin Chinda-Chan empfohlen hat und die ich immer noch gerne verwende.

Nails Inc Brook Street Nail Polish 4 ml Luxusprobiergröße



 Diese sehr frische Farbe entspricht genau meinem Beuteschema im Sommer. Denn Sommer bedeutet für mich Cremelacke ohne Glitzer und Schimmer. Dieser Nagellack ist einerseits knallig genug, um ihn als freches Accessoire zu einem eher monochromen Outfit zu tragen, andererseits nicht neon, sodass man ihn ohne Probleme zu einer Grillparty, einer Hochzeit oder auch einem etwas förmlicheren Event tragen kann. Das Lackieren ist mit dem kleinen Pinsel und der kleinen Flasche etwas tricky, aber die meisten Mädels sind so versiert im Auftrag von Nagellack, dass das kein Hindernis darstellen sollte. Mit zwei Schichten deckt Brook Street perfekt. Ich kann mir vorstellen, dass der Lack auch mit einem mattierenden Topcoat sehr hübsch aussieht.

The good, the bad, the ugly

Diesen Monat muss ich ein paar Worte über die äußerst gelungene Verpackung der Glossybox verlieren. Selten habe ich so eine schöne sommerliche Gestaltung gesehen! Die Box werde ich im Wohnzimmer aufstellen und mir so etwas Meer-Feeling ins Haus holen.
Der Nagellack von Nails Inc ist mein persönliches Highlight der Box. Zwar freue ich mich sehr über ein Backup der Strand Nixe, aber in meiner selbstgekauften Flasche ist noch genug Inhalt, um den Sommer zu überstehen. Das Fußgel finde ich toll, da ich mir so ein Produkt bestimmt nie gekauft hätte. Bei meinem nächsten Shoppingtrip mit den Mädels werde ich das bestimmt anwenden. Und wenn alle anderen schon ächtzen und stöhnen werde ich noch leichtfüssig dahinschweben. Der Sonnenschutz und die Wimpernzange haben mich nicht überzeugt, aber für beides werde ich bestimmt dankbare Abnehmerinnen finden.
Alles in allem eine gelungene wunderbar designte Sommerbox.

Glossybox Information

Glossybox ist ein Abonnement, welches monatlich Luxusproben und Full Size Produkte beliebter Beautymarken anbietet. Ihr könnt euch ein individuelles Beautyprofil erstellen, nach dem eure Produkte ausgewählt und für euch zusammengestellt werden. Bestellen könnt ihr die Box  über die Homepage von Glossybox Österreich. Das Abonnement ist jederzeit wieder kündbar.

Diese Box wurde mit vom Glossybox-Team kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt, vielen herzlichen Dank dafür!

Sonntag, 21. Juli 2013

Immer wieder sonntags ...

|Gesehen| Pretty Little Liars, True Blood und Revenge |Gehört| Radio beim Autofahren |Gelesen|  M. Quick: Silver Linings |Getan| gearbeitet, den Schreibtisch aufgeräumt, gekocht, mich mit Nyota getroffen und bei Müller und Kiko gewesen, Abendessen bei Vapiano, gelesen, Eis selbst gemacht, einen wunderschönen Freitagabend mit meinem Mann verbracht, bei der Pediküre gewesen, bei der Biobäuerin Gemüse geshoppt, im Garten gearbeitet   |Gegessen| Radieschen, Nektarinen, Nudeln mit Tomatensauce bei Vapinao, Nudeln mit gebratenem Kürbis und gerösteten Mandelsplittern, selbstgemachtes Eis, selbstgemachte Gemüsepfanne, Gemüse-Curry, Kit Kat Peanut, gegrillter Maiskolben, Griechischer Salat, Nektarinen, Sonntagfrühstück |Getrunken| Tee, Kaffee, Coco Juice, Frühstücksshake und Wasser |Gedacht| Juhuuuu, endlich Urlaub!  |Gefreut| dass ich es regelmässig schaffe mich mit Nyota zu treffen, unsere weekly Meetings sind mein Highlight  |Gekauft| Kiko Nagellacke, ein Paar Ballerinas bei Deichmann, Obst und Gemüse beim Biobauernhof, Mandelmilch, neue Handtasche im Sale bei Asos, Haaraccessoires bei Claire's im Sale und Dekosachen bei Depot im Räumungsverkauf

Meine neuen Kiko-Nagellacke.


Ready for work bei über 30 Grad im Büro.


Meine neue Handtasche aus dem Sale von Asos.


Mani of the week: OPI Ogre the top blue.


Mani fürs Wochenende: Nails Inc aus der aktuellen Glossybox


Große Auswahl beim Biobauernhof. Da lohnt sich das frühe Aufstehen.


Gemüse-Pilz-Pfanne mit Falafel.


Gemüsepfanne mit Kornspitz.


Nudeln mit Tomatensauce bei Vapiano. Eine Sünde wert.


Die Glossybox kam diese Woche an, sie ist so wunderschön verpackt. Beitrag dazu kommt am Montag.


Mittwoch, 17. Juli 2013

L'Oreal La Manicure Miracle Repair 7 und Force Diamant - ein Produktflop

Schöne Nägel ... für mich momentan ein absoluter Traum, von dem ich weit entfernt bin. Durch ein paar Änderungen in meiner Ernährung und auch generell in meinem Lifestyle hat sich der Zustand meiner Nägel drastisch verschlechtert. Sie brechen ab und splittern und ohne Nagellack muss ich sie so kurz schneiden, dass es aussieht, als würde ich meine Nägel abbeißen. Da das nicht wirklich ein sexy Look ist, wollte ich mir und meinen Nägeln etwas Gutes tun und habe mir in der Drogerie aus der neuen La Manicure Serie von L'Oreal zwei Nagelpflegeprodukte gekauft und in den letzten drei Wochen ausgiebig getestet.



Als ich die La Manicure Produkte in der Drogerie entdeckt habe, dachte ich, dass der Preis von 8,99 Euro relativ günstig ist. Zu Hause angekommen war dann die Enttäuschung groß, dass sich nur das wohlbekannte L'Oreal Mini-Fläschchen mit 5ml Inhalt im Karton befand. Allerdings muss ich mir diesen ersten Fail selbst zuschreiben, denn ich hätte die Verpackung ja bereits im Drogeriemarkt öffnen und nachschauen können. Zwei Wochen lang verfuhr ich also nach Packungsanweisung, trug brav eine Schicht pro Tag auf und erfreute mich an der raschen Trocknungszeit. Allerdings war das auch das Einzige, das mich erfreute. Meine Nägel wurden nämlich überhaupt nicht besser, sondern sogar noch brüchiger und splitterten noch mehr ab. Zwar trage ich meine Nägel gerne kurz, aber so kurz, wie ich sie nun feilen musste, gefielen sie mir überhaupt nicht.


Da ich nach dem nicht zufriedenstellenden Ergebnis mit dem Miracle Repair 7 noch nicht bereit war aufzugeben, machte ich mich wieder auf zur Drogerie, um mir zur Härtung meiner Nägel La Manicure Force Diamant zuzulegen. Mit 7,95 Euro waren diese 5ml sogar etwas günstiger. Das kleine Fläschchen enthält eine zwei Komponenten Flüssigkeit, die vor der Anwendung gut aufgeschüttelt werden muss. Alsdann kann man sie entweder solo oder auch als Unterlack unter farbigem Nagellack verwenden. Leider hinterlässt das Produkt auf dem Nagel eine sehr unebene, fast rauhe oder sandige Oberfläche, die das Lackieren mit Farblack fast zu einer Mission Impossible macht. Die versprochene Pflegewirkung stellte sich bei mir leider auch nicht ein.

Bisher habe ich nur gute Erfahrungen mit Nagelkuren (Microcell, Sally Hansen) gemacht. Leider hat sich diese Erfolgsgeschichte bei den L'Oreal La Manicure Produkten nicht fortgesetzt. Für den geringen Produktinhalt finde ich die beiden Fläschchen heillos überteuert. Von mir gibt es an dieser Stelle keine Kaufempfehlung und ich kehe reumütig zum altbewährten Sally Hansen Miracle Cure zurück.

Montag, 15. Juli 2013

Sommer in der Makeuptasche

Wenn das Wetter draußen so großartig ist, möchte man sich eigentlich nicht stundenlang im Badezimmer aufhalten, sondern lieber raus gehen und die Sonne genießen. Obwohl ich an sich keine Sonnenanbeterin bin, verändert sich meine Schminkroutine bei warmen/heißen Temperaturen stark. Natürlich könnte man komplett ungeschminkt mit einer dicken Sonnenbrille getarnt den Tag verbringen, aber ich habe gerne ein wenig Kriegsbemalung auf dem Gesicht, wenn ich das Haus verlasse.


Essentiell ist für mich im Sommer Sonnenschutz, da ich von Natur aus wirklich hellhäutig bin und sehr rasch einen Sonnenbrand bekomme. Ideal ist ein Sonnenschutz, der direkt für das Gesicht entwickelt worden ist, wie zum Beispiel der Maria Galland HelioSoin Ultra Protective Care for the Face SPF 50*. Letzten Sommer habe ich den Sonnenschutz fürs Gesicht von Khiel's verwendet, mit dem war ich auch sehr zufrieden. Zudem ist ein Sommerduft eine nette Ergänzung. Ich persönlich bin ja ein Fan der The Body Shop Düfte und neble mich an Sommertagen gerne mit Love Etc... Sun Kiss ein.


Leider werde ich nicht braun. Um mir läsige Fragen wie Bist du krank? oder Ist dir übel, du bist so blass? zu ersparen, pinsle ich mir gerne etwas Bronzer ins Gesicht. Es hat lange gedauert, bis ich den richtigen Bronzer für meine Bedürfnisse gefunden habe. Denn wie Apanatchi wollte ich wirklich nicht aussehen. Bereits seit letztem Jahr verwende ich den Givenchy Croisère Nummer 2 und als Highlighter Nummer 1 und bin vollkommen zufrieden. Diese beiden Produkte zaubern einen sonnengeküssten Look, der nicht angemalt oder gekünstelt aussieht. Zudem trage ich im Sommer gerne Creme- oder Flüssigrouge. Meine momentanen Favoriten sind die Bourjois Creme Blushes, welche ich mir bei Asos bestellt habe und mein Guerlain Terracotta Blush Sun Shimmer Highlighter in 02 Sunny Pink. Letzterer ist nicht pink, sondern ein schöner Hybrid aus Pink und Koralle mit leichtem Schimmer.


Ohne Augenmakeup geht bei mir gar nichts. Da ich aber keine Lust darauf habe mit 1001 Puderlidschatten oder vielleicht sogar Pigmenten herumzuhantieren, habe ich mir Lidschattenstifte angeschafft. Die Ombre Black Star Lidschatten von By Terry sind zwar teuer, sie rutschen aber nicht in die Lidfalte. Ich kann sie sogar ohne Lidschattenbasis tragen. Sie sind supereinfach anzuwenden: auftragen, mit dem Finger verwischen und schon hat man einen wunderschönes Augenmakeup für den ganzen Tag.


Da ich so gut wie immer Wasser trinke, wenn es warm ist, würde ein aufwändiges Lippenmakeup bei mir gar nichts bringen. Also verwende ich im Sommer eher natürliche Töne, die man auch unterwegs schnell und auch ohne Makeupspiegel auffrischen kann. Meine Lieblinge sind der Clinique Chubbs Stick in Mega Melon (Nummer 4) und der Kiko Extra Volume Lipgloss Nummer 12. Für einen etwas farbintensiveren Lippenlook trage ich auch gerne beide Produkte übereinander.


Habt Ihr Sommerprodukte in Eurer Beautytasche? Gibt es Essentielles, das man im Sommer unbedingt braucht oder geht ihr ganz ohne Makeup durch den Tag, wenn es warm ist?


*Dieses Produkt habe ich dankenswerter Weise von Glossybox zum Testen zugeschickt bekommen.