Dienstag, 12. Februar 2013

Back to Basics - Urban Decay Naked Basics Palette Review

Meine Güte, wie viele leicht schlüpfrige Titel sind mir für diesen Blogpost durch den Kopf gegeistert. Begonnen bei Drop your eyeshadows and get naked bis Macht euch alle nakisch! Leider hat mich keiner dieser leicht zweideutigen Titel so umgehauen, dass ich ihn als Titel für meine Besprechung der Urban Decay Naked Basics Palette verwenden möchte.
Generell sind sämtliche Naked-Paletten, sei es nun die Naked 1 oder Naked 2, das Soap and Glory Lid Stuff What's Nude Quad oder auch die Lorac Pro Palette wahsninnig stark auf Youtube und diversen Blogs gehyped. Ein Youtube-Thing, wie viele meiner Lieblingsyoutuberinnen gerne sagen. Ich selbst besitze beide Urban Decay Naked Paletten und auch die Soap and Glory Lid Stuff What's Nude und bin mit diesen Paletten mehr als nur zufrieden. Jede ist auf ihre Art und Weise wunderbar und lässt sich im Schminkalltag gut einsetzen. Und der Vollständigkeit halber muss ich an dieser Stelle auch erwähnen, dass ich die Lorac Pro Palette ebenfalls auf meiner Wunschliste habe - und das, obwohl ich an sich kein Paletten-Mensch bin.

Urban Decay hat die Naked Basics Palette als Ergänzung zu den beiden bestehenden Naked Paletten auf den Markt gebracht, um deren einzigen Mangel, nämlich das Fehlen von matten Nuancen auszugleichen. Mich selbst hat es auch ein wenig gestört, dass in den Naked Paletten eher schimmernde und glitzernde Nuancen zu finden waren. Zuerst dachte ich, dass ich die Naked Basics Palette nicht brauche, weil ich genügend matte Lidschatten habe, aber den Ausschlag gab dann ein Gutschein bei HQ Hair and Beauty und eine Palettenvorstellung von Karo. Man könnte es also eine unbewusste unholy alliance nennen, die mich dazu trieb, zu bestellen. Unholy alliances are the best! Einige Tage später erreichte mich dann also die Urban Decay Naked Basics Palette und ich begann meine Testreihe.


Auffällig - im positiven Sinne - war die kleine Größe der Palette. Es ist unmöglich die anderen beiden Naked Paletten für einen Wochenendtrip mitzunehmen oder vielleicht ins Büro, weil man abends das Augenmakeup nochmal schnell auf-vampen will. Ebenfalls die Verpackung (abswischbares und desinfizierbares Plastikgehäuse) ist für mich Desinfektions-Junkie ein weiteres Plus. Den Spiegel in der Palette brauche ich nicht wirklich, aber sei's drum, der ist auch ganz nett.
Nachdem die äußeren Werte aber nur nebensächlich sind, war ich also gespannt auf die inneren. Holy Moly, ich dachte ich hätte schon alles palettenmässig gesehen! Aber die Urban Decay Naked Basics Palette hat mich gleich beim ersten Swatchen im Sturm erobert.


Es gab keinen einzigen Lidschatten, der den Swatchtest nicht bestanden hätte. Sogar das matte Schwarz (Crave) entsprach meinen doch recht hohen Ansprüchen. Ja, MAC's Carbon, du hast meinen Ansprüchen nicht genügt! Ich bin keine Swatchweltmeisterin, daher werde ich hier auch keine Swatches posten. Allerdings linke ich euch hier Xsparkage's Blog mit sehr guten Swatchtes der Palette. Auf Lesha's Bildern sieht man auch was ich meine: deckende, wirklich satte Farbabgabe.


Meine weitere Testphase führte mich zu diversen Augenmakeups: Nude fürs Büro, Smokey Eyes zum Ausgehen mit Freunden, einen schwarzen Cat-Eyeliner mit dem schwarzen Lidschatten und ich war sogar so experimentierfreudig und habe mit einmal mit der Palette das Gesicht konturiert (verwendete Nuancen Faint und Naked2). Auch hier gibt es nichts als blanke Verzückung zu berichten. Die Lidschatten lassen sich sehr einfach auftragen und wunderbar verblenden. Der einzige satinierte Ton der Palette,Venus, ist ein wunderbarer Highlighter, den man neben dem Brauenbogen auch herrlich auf den Wangenknochen, oder dem Cupid's Bow verwenden kann. Mir fällt gerade auf, dass ich den gar nicht im Augeninnenwinkel aufgetragen habe ... nun, passiert. Meine Testreihe ist dennoch gültig hoffe ich.
Auch an zwei anderen Personen habe ich die Naked Basics Palette verwendet, eine davon ist über 60. Das war dann der Härtetest, da es sich bei dieser Person um eine sehr kritische welche handelte. Aber auch hier erntete ich nur anerkennendes 'Huii schaut gut aus - bestellst du mir die auch?'.
Das Schöne an der Nude Basics Palette ist, dass sie eben keine aufgewärmte Naked 3 Palette ist, die wieder repromotete, vorwiegend schimmernde Töne beinhaltet, sondern dass sie dem Matten den Vorzug gibt.Wer also beide anderen Naked Paletten hat, kann diese hier auch guten Gewissens kaufen, weil sie so erfrischend anders ist.


Lange Rede kurzer Sinn: Wenn ihr eine Palette aus (vorwiegend) matten Tönen in guter Qualität sucht, die handtaschentauglich ist und einen Spiegel aufweist, dann seid ihr bei der Urban Decay Naked Basics Palette goldrichtig. Für den (Büro-)Alltag ist die Palette wunderbar geeignet und man kann sie sogar zum Konturieren im Gesicht missbrauchen. Würde ich jetzt aber nicht empfehlen, außer wenn man es drauf anlegt, die Nuance Naked2 schnellstmöglich leer zu machen. Es gibt nur ein Problem mit der Palette. Ebenso wie ihre Naked-Geschwister fällt es mir sehr schwer andere Paletten zu verwenden, sie hat den Hang sich eine gewisse Exclusivität im Schminkalltag zu erobern.
Ich würde warten, bis es bei HQ Hair oder Beautybay mal wieder eine Urban Decay Aktion gibt, um sie zu kaufen, denn mit 23,60 bepreist ist die Palette jetzt nicht unbedingt ein Schnäppchen, so wie die Soap and Glory Lid Stuff What's Nude (die hat allerdings auch nur vier Nuancen).
Ich bin sehr froh mir die Palette angeschafft zu haben und bedanke mich an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei der lieben Karo - der alten Anfixerin!

Kommentare:

  1. uuhh dei sieht so hübsch aus. weiss nicht, ob ich noch lange widerstehen kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde wie gesagt warten, bis es wieder eine 25% aktion bei hg hair and beauty gibt, wenn du sie wirklich willst.

      Löschen
  2. Hach, die sieht schön aus :) Aber ich finde es etwas schade, dass helle Töne allgemein überwiegen. Faint ist ja auch nicht sonderlich dunkel.. Klar, man kann mischen, aber meist bin ich dafür dann doch zu faul :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mich stört das nicht, da ich im alltag nie wirklich sehr dunkle makeups trage. im büro kommt das nämlich nicht so gut. mischen würde ich auch nicht, da ist die naked 2 dann besser geeignet, weil die dünklere töne hat.

      Löschen
  3. Erfolgreich angesteckt und mit 10% bei hqhair gerade bestellt. hoffentlich hat das mit der Adresse funktioniert, die hat es so seltsam angezeigt *angst* :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich drücke dir die hufe, dass sie bald ankommt!

      Löschen
  4. Hi Lilly, ich hatte mir auch immer eine matte Naked Palette gewünscht, war dann aber ein bisschen enttäuscht, weil sie mir insgesamt zu hell und zu neutral war. Ich hätte mir mehr mittel-dünklere Töne gewünscht, und einfach auch insgesamt wärmere Töne, analog der Naked 1. Aber das ist halt immer stark personenabhängig, eh klar, du freust dich über die hellen Töne, das ist ja logisch! Bin gespannt wie die Naked 3 dann irgendwann mal aussehen wird!
    Liebe Grüße!
    Blusherine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für dich ist die palette wahrscheinlich zu hell und zu kühl, da hast du recht. aber die soap and glory palette könnte für dich was sein.
      hast du die naked 2 eigentlich?
      aber du brauchst nur abwarten, UD kommt sicher auch bald mit einer warmen etwas kräftigeren naked palette um die ecke.

      Löschen
    2. Hi Lilly, die Soap & Glory Palette ist schon auf meiner Amazon-Wunschliste! :o) Ja, die Naked 2 hab ich auch, ich Suchti! :-)
      Liebe Grüße!
      Blusherine

      Löschen
    3. ich habe meine auch bei amazon bestellt. das hat super geklappt mit der lieferung. also wenn du sie bestellst, können wir mal im soap and gloy partnerlook gehen.

      Löschen
  5. Oh die sieht wahnsinnig toll aus, und die Swatches erst! Ich glaube für mich würde sie sich allerdings nicht lohnen, da ich nicht so der Lidschatten-Mensch im Allgemeinen bin, wenn Lidschatten, dann auffällig :D
    Und wenn ichs mal "nackt" auf dem Auge will, benutze ich mein Alverde-Quad :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dieses alverde quad hätte ich auch gerne, aber leider (!) vertrage ich die alverde sachen gar nicht. :(

      Löschen
  6. Uh uh uh, ganz schlimm, Paletten sind meine große Schwäche und obwohl ich matte Töne sehr selten trage und mir die Farben insgesamt zu hell sind, bin ich gerade schwer in Versuchung...
    Sieht auf alle Fälle sehr gut aus!
    Und lustig, deine schlüpfrigen Titel :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn du magst nehme ich sie dir am freitag mit zum anschauen. vielleicht hilft dir das bei deiner entscheidungsfindung.
      eigentlich wollte ich den blogpost ja uhhh you touch my tralala nennen, aber das hätte wieder nur ein sehr intimer kreis verstanden. ;-)

      Löschen
  7. Antworten
    1. den ball gebe ich gerne an karo weiter, sie ist an allem schuld. auch daran, wenn du die palette jetzt haben willst. :P

      Löschen
  8. Awwwwwwwwwwwwwwwwwwwwww.....ich anfixerin?????? nööööööööö ;D ;D ;D ;D
    hahahahaha!
    Ich LIEBE DIESE KLEINE ABER SEHR SEHR FEINE Palette!
    Die ist soooooo toll und man kann viel damit zaubern!
    Freue mich, dass du sie magst!
    meine Mama(auch über 60) mag die Palette auch sehr gerne :)
    Urban Decay macht einfach tolle Sachen <3 <3 <3
    Liebste Grüße & Bussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, du anfixerin! schäm dich sofort! ;-)
      wahrscheinlich hätte ich sie mir sowieso irgendwann gekauft, aber dein blogpost war entscheidend für den kauf.

      Löschen
  9. Antworten
    1. die ist für dich auch super geeignet, weil du die gut für smokey eyes verwenden kannst.

      Löschen
  10. die ist wirklich wunderschön, ich liebe matte farben eh fast genauso wie schimmernde :) ich hab ja noch gar keine einzige naked palette aber sie stehen auf jeden fall auf meiner wunschliste

    AntwortenLöschen
  11. Danke für Deine Einschätzung!! Die Palette gefällt mir ja total gut und ich hätte sie nun noch viel lieber!! :) Ich nehme die Naked 2 übrigens öfter über ein Wochenende mit und finde sie dazu eigentlich nicht zu groß.

    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
  12. Die Naked Basics Palette gibts auch bei Redrox Cosmetics, konnte letztes mal auch nicht wiederstehen und ich liiiiebe die Palette. Einfach nur perfekt für den Alltag.

    AntwortenLöschen