Montag, 10. Dezember 2012

Shooping Queen Round Fifteen - Family Christmas

Diese Woche lautet das Motto von Shoppingqueen auf VOX Weihnachten mit der ganzen Familie. Erwartet wird ein festliches Outfit, das dem Anlass gerecht wird. Zusätzlich sollen die Teilnehmerinnen auch erzählen wie sie Weihnachten feiern. Nichts leichter als das!



 Dieses Jahr werden mein Mann und ich zum ersten Mal Weihnachten in unserem eigenen Haus feiern. Dazu haben wir die Familie eingeladen. Nach langen Jahren wird auch unser Knüppel aus dem Sack Baum (ein Kunstbaum, ich bin militante Weihnachtsbaumschützerin) wieder zum Einsatz kommen. Zwar haben wir die Weihnachtskugeln noch immer nicht gefunden, aber notfalls kaufen wir neue. Unser Baum wird (wenn wir die Kugeln wiederfinden) in sattem rot erstrahlen. Weihnachten ist für mich ein Fest der Wärme und der Liebe und die Farbe rot spiegelt das für mich wieder.

Gesungen wird bei uns bei der Bescherung laut, falsch und mit Begeisterung - so wie es sein soll. Mein Vater und Bruder haben eine satte Bass-Stimme, Mama ist unmusikalisch und hält sich daher raus, Merlin singt Bariton und ich klassischen Sopran. Von Stille Nacht, über Leise rieselt der Schnee, bis hin zu traditionellen österreichischen Weihnachtsliedern à la Es wird scho glei dumper haben wir alles im Programm. So krähen wir fröhlich den Baum an, unter dem keine Krippe steht, weil die Katzen sonst das Jesuskind wieder entführen und ankauen (heidnische Fellbommel), freuen uns des Lebens, prosten uns mit Prosecco (Papa mit alkoholfreiem Bier und mein Bruder mit Grüntee) zu und packen Geschenke aus. Ich bin schon gespannt wie den Beschenkten meine Gaben gefallen. Nach dem rituellen Geschenkeauspacken bewegt sich die mittlerweile schon leicht angeschickerte Famile in Richtung Abendessen.

Zu Essen gibt es kalte Platte (Schinken und Käse). Der Weihnachtsabend ist traditionell ein Fasttag, an dem eigentlich Fisch serviert wird, aber da ich keinen Fisch esse, muss sich die Gästeschaar meinem Essensdiktat beugen. Dazu gibt es selbstgemachte gefüllte russische Eier, französischen Salat nach dem Rezept meiner Schwiegermutter und selbstgebackenes Baguette. Das Dessert müssen wir dieses Jahr leider ausfallen lassen, mein Papa hat gesundheitliche Probleme und darf nichts Süßes essen. Und mit dem üppigen Weihnachtsessen der Feiertage ante portas ist es gar nicht mal so schlecht sich an Heiligabend ein wenig zurückzuhalten.

Da ich dieses Jahr die Gastgeberin bin, brauche ich ein Outfit, in dem ich in der Küche und auch sonst herumwuseln kann. Also muss ich schweren Herzens auf meine sonst bodenlange Heiligabend-Garderobe verzichten. Samt muss trotzdem sein, kein Weihnachtsfest ohne Samt! Obwohl in den letzten Jahren kein Schnee an Weihnachten gefallen ist, trage ich hoffnungsvoll meinen Schneeflockenschmuck - mit dem bleibe ich auch nirgends hängen. Mein Weihnachtsduft wird Jo Malones Pomegranate Noir sein.


Mein Weihnachtsmakeup ist unspektakulär, der klassische Pinup-Look. Den kann ich schnell schminken, sehe gut aus und wirke dank der roten Lippen und Nägel auch festlich zurechtgemacht. Die Haare binde ich mir zusammen und werde mit dem Lockenstab Locken in meine sonst glatten Haare machen.



Ich hoffe euch gefällt mein Weihnachtsoutfit und wenn Ihr Lust habt, schreibt mit in die Kommentare wie Ihr Weihnachten feiert.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. zufälligerweise haben wir beide eine gesangsausbildung. ich verbiete merlin unter dem jahr das gesinge, weil es mich nervt. aber zu weihnachten darf er dann ...

      Löschen
  2. Deine Bilder sind wieder so traumhaft, ein richtiger Weihnachtsengel, hach!

    Das Weihnachtsoutfit gefällt mir auch sehr gut, rot ist einfach DIE Weihnachtsfarbe, unser Baum war/ist auch meist rot geschmückt, bis auf diese seltsame Anwandlung meiner Eltern, als alles irgendwie lila war ^.~

    Wir feiern im Kreis der Familie, Weihnachten ist immer ziemlich turbulent: Mein kleinergroßer Bruder hat Geburtstag, das bedeutet: Bis Nachmittags wird Geburtstag gefeiert und dann wird umgeschwenkt auf besinnliches Weihnachten.
    Natürlich auch mit lautstarkem Gesang:
    Bis auf meine Oma [Sopran] und meinen Liebsten [Tenor] singen wir alle Alt bzw. eher Bass... Vom Himmel hoch rutscht da immer ganz schön in den Keller, wir lachen lauthals in den besinnlichen Abend.
    " laut, falsch und mit Begeisterung ", du sagst es! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ach das Weihnachten im eigenen Haus - das klint super schön, dein Outfit und das MU gefallen mir auch wieder suoergut!

    Bei mir muss Weihnachten leider entfallen, ich bleibe mite Fellnase hier und schreibe weiter Magisterarbeit. Denke mal, dass ich dann im Januar Weihnachten mit der Familie nachholen werde. Aber schon doof, dieses Jahr bin ich voll in Weihnachtsstimmung in genau dann fällts flach. Aber hilft nichts :-)

    liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist aber sehr schade. aber wenigstens hast du deine fellnase, die dir gesellschaft leistet. du kannst ja am 24. am abend eine kleine schreibpause einlegen und es dir weihnachtlich gemütlich machen.

      Löschen
  4. äh ach ja, das leckere Essen waren Blätterteighäppchen, gefüllt mich Lachs, Meerrettisch unf Frischkäse - für die DSA-Runde abends :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also bis auf den lachs würde ich das auch so essen wollen. ^^ deine DSA runde wird immer toll verköstigt, bei uns gab es meistens nur knabberzeug wenn wir gespielt haben.

      Löschen
  5. Oh wow, was für ein Weihnachtsfest :D Das ist ja richtig weihnachtlich und stimmungsvoll, schön ♥

    Dein Outfit ist auch schön, ich finde es super, dass du eben auch bedacht hast, dass du Gastgeberin bist.
    Trotzdem würde mich interessieren, was du andernfalls getragen hättest ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir feiern weihnachten sehr traditionell als familienfest. hoffentlich wird es auch so, wie ich mir das vorstelle und es gibt keine pannen. wie zB dass eine meiner katzen den baum anspringt oder so.

      mit einem langen rock und glockenärmeln wird das arbeiten in der küche schwer bzw. eine leichte tortur, daher werde ich was praktisch elegantes tragen. sonst hätte ich ein langes schwarzes samtkleid mit glockenärmeln getragen, das ist seit jahren meine klassische weihnachtsuniform.

      Löschen
  6. dein look gefällt mir wahnsinnig gut! ich sehe dich gerade mit dem umhang im schnee durch den wald schreiten, als wärest du aus einem märchen entsprungen ;))

    ich versuche es mir und meiner familie an weihnachten einfach so gemütlich wie möglich zu machen. wir sind jedes jahr nur unter uns, da die komplette familie einfach zu groß ist. das finde ich eigendlich immer sehr schade. ich würde mir wünschen auch mal eingeladen zu werden, fühle mich an den feiertagen meistens immer etwas melankolisch....

    liebe grüsse

    AntwortenLöschen