Montag, 7. Mai 2012

Review: Maria Galland 412 Mousse Gommante Exquise - oder wie Peeling vom Feind zum Freund wurde

Jetzt, wo der Sommer vor der Tür steht und wieder kurze Röcke und Kleider meine Garderobe bereichern, ist es besonders wichtig schöne, gepflegte und vor allem glatte Haut zu haben. Bis jetzt hatte ich mit dem Thema Peeling so meine Probleme, weil die meisten Peelingprodukte zu aggressiv für meine empfindliche Haut waren.

Ihr könnt euch das so vorstellen: Nach dem Peelen sah meine Haut aus, als wenn ich ohne LSF eine gute Stunde in der Sonne gelegen hätte. Rot in verschiedenen Nuancen. Die Haut spannte, tat weh oder brannte sogar. Ich habe so ziemlich alle Peelings durch, egal ob billig oder teuer, ob aus der Apotheke, von dm oder auch von Müller aus der Parfumerieabteilung - zufrieden war ich mit keinem einzigen. Zusätzlich zu den Rötungen und auch dem Spannungsgefühl kam auch die Tatsache, dass ich mich nach dem Peeling sofort eincremen musste, weil meine Haut förmlich nach heilendem Balsam schrie.

Im Rahmen des Glossybox-Events habe ich von Maria Galland das  412 Mousse Gommante Exquise  zum Testen erhalten und da meine Peelingprodukte zu dem Zeitpunkt die Übersiedelung in unser Haus nicht miterlebt hatten, trat ich gleich nach dem Event zum ersten Mal, skeptisch, einen Test-Run in meiner neuen Dusche an.


Das Peeling überraschte mich nicht nur durch den überaus angenehmen Geruch, sondern auch durch die fluffige, sehr cremige Konsistenz. Es sieht ein wenig so aus, als hätte man Schlagobers und Vanille zusammen aufgeschlagen und in wieder verschließbare Behälter gegossen.

Zugegeben, ich erwartete ein weiteres rotes, brennendes Peelingerlebnis, welches mich ein für alle Mal vom Thema Peelen heilen würde. Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Schön während des Peelens unter der Dusche bemerkte ich wie wohl sich meine Haut fühlt. Die wunderbare Konsitenz des Produktes hat maßgeblich dazu beigetragen. Hinterher, als ich mich abgetrocknet habe, war keine einzige rote Stelle zu erkennen und meine Haut spannte auch nicht. Auch musste ich mir nicht unmittelbar ein Pflegeprodukt auftragen, um das Spannungsgefühl der Haut zu mildern. Beim Eincremen konnte ich mir Zeit lassen und am nächsten Tag sah meine Haut so aus, wie sie nach einem gelungenen Peeling sein sollte: glatt, streichelzart und irgendwie hat sie auch einen leichten Glow bekommen.


Seitdem ich dieses Peeling habe, benutze ich es einmal die Woche. Mehr erlaubt der Hautarzt nicht und wäre wahrscheinlich für meine Haut nicht gut. Dieses Produkt hat meine Einstellung zum Thema Peeling grundlegend revolutioniert: Ich tue es gerne und meine Haut mag es auch!

Für all jene von euch, die empfindliche Haut haben, auf sahnig-zarte Texturen stehen oder gerne beim Peelen Luxus erleben möchten, lege ich dieses Produkt ans Herz und an die Haut. Momentan ändert sich in meinem Kopf das verstaubte Image von Maria Galland gewaltig ... die Marke ist definitiv nicht nur etwas für Frauen ab 40.


Hardfacts:
Inhalt: 150 ml
Verpackung: Plastikdose mit Klappdeckel und Spatel zur hygenischen Entnahme
Preis: 27 Euro lt. Maria Galland Onlineshop mit kostenlosem Versand
Nachkaufprodukt: für mich definitiv, trotz des stolzen Preises

Für mich kann der Sommer nun definitiv kommen, meine Haut ist glatt und strahlend und muss sich nicht mehr unter blickdichten Winterstrumpfhosen verstecken. Jetzt muss es nur noch mit dem Wetter passen ...

Kommentare:

  1. Da ich zum Glück keine empfindliche Haut habe, bin ich mit Drogerie-Peelings bisher gut klar gekommen.
    Da ich nichts verdiene sind 27 Euro für mich viel zu viel.
    Aber vermutlich besser als rote Beine.
    Wie du dein Peeling-Effekt beschreibst sehen meine Beine nach dem Epilieren aus xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine haut ist echt empfindlich. sei froh, dass du die drogerie-peelings gut verträgst, da sparst du dir eine menge geld. ;-)
      epilieren geht bei mir überhaupt nicht, da bekomme ich sogar blasen.

      Löschen
  2. Das klingt ja wirklich richtig toll! Ich habe früher auch viele Peelings ausprobiert, entweder es war zu grob oder es hatte zu wenig Peelingkörner. Seitdem peele ich eigentlich mit braunen Zucker, Honig und Yoghurt, ist zwar eine Sauerei in der Dusche, aber es kostet nicht soviel ^.^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie ist denn da das mischverhältnis? das macht mich neugierig. sauerei ist mir wurscht, putzen muss ich so und so. ;-)

      Löschen
    2. so ein richtiges Mischverhältnis hab ich eigentlich gar nicht...ich brauch relativ viel Zucker für den ganzen Körper...10 EL würden da hinkommen...von dem Honig nehm ich nie besonders viel maximal 3 EL und dann ein viertel Becher Yoghurt... man darf sich beim peelen aber nicht zu viel Zeit lassen, weil der braune Kristallzucker sich sonst auflöst (: in der Dusche ist das wirklich sehr unappetitlich...der Zucker ist dann überall^^

      Löschen
    3. du machst das also pi mal daumen nach gefühl, verstehe. ich bin echt versucht das zu testen, denn es scheint mir durch den braunen zucker nicht so aggressiv zu sein.

      Löschen
  3. Finde ich sehr interessant! Danke für den tollen Bericht. Meine Haut ist zwar nicht so sensibel wie Deine, aber würde sich über ein bisschen Luxus sicher freuen. ;-)
    LG Meilu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der geruch des produktes ist irrsinnig angenehm, schon allein deshalb finde ich das produkt den preis wert.

      Löschen
    2. Oh, wie interessant! Danke für den Hinweis. LG

      Löschen
  4. Uiii..das klingt aber sehr interessant! Super Bericht!
    Liebe Grüße & schönen Abend :)

    AntwortenLöschen
  5. Normalerweise beneide ich Dich um Dein Talent, aber um Deine Haut nun doch nicht. Ich bekomme bei Epilation fiese rote Pickel, aber scrubben kann ich was das Zeug hält. Wurzelbürste, Kaffeesatz- meine Haut macht alles mit. Kann auch sein weil sie eher wie Leder ist :-)
    Trotzdem vielen Dank für den Produkttest, alle mit empfindlicher Haut werden dankbar sein. Grüßele, Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine haut möchte ich auch niemandem aufbürden. wenn ich mit der wurzelbürste anfange zu schrubben, habe ich vermutlich gleich meine gesamte haut in der hand.

      Löschen
  6. UI das klingt ja schön! Wenn die Konsistenz so cremig ist, wie peelt das Zeug dann? Hast dus schonmal mit dem Kissme Handschuh probiert? Da schwören ja viele drauf und ich hab mittlerweile auch beide Qualitäten zu Hause. Könnte eigentlich mal ne Review dazu machen...
    *knuddl*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es sind schon peelinkörner enthalten, aber die creme an sich ist fluffig und seidig. den kissme-handschuh wollte ich auch schon bestellen, aber da ich so happy mit dem maria galland produkt bin, werde ich bei dem bleiben.
      ja, schreib' eine review, würde ich sehr interessant finden!

      Löschen