Mittwoch, 22. Juni 2011

Moroccanoil & Mini Gewinnspiel (German Post)

Eingeöltes Haar habe ich eigentlich immer mit schmierigen Typen verbunden oder mit Naomi Campbell. Letztere betonte schon in den 80er Jahren ihre Haare regelmässig mit Kokosnussöl zu pflegen und sie so gesund und seidig zu halten. Aus den USA schwappte dann langsam aber sicher der Trend nach Europa und irgendwann war ich auch am Grübeln, ob denn nun etwas dran sei, an der pflegenden Wirkung des Öls im Haar.


Zugegeben, an Moroccanoil heranzukommen ist nicht gerade einfach, daher habe ich als erstes Haarölprodukt das Kérastase Elixir gekauft und auch seit dem Anfang des Jahres brav verwendet. Was mich allerdings an Kérastase stört ist der unglaublich intesive Kokos-Duft, der mich leider an diese schmierigen eingeölten Typen am Hausmeisterstrand von Ca Orle erinnert. Also habe ich mich auf die Jagd begeben und seit einem Monat nun ist Moroccanoil nun mein und ein fester Bestandteil meiner Haarpflege.

Mein Haar ist lang, gefärbt und trocken und somit kann man sich das Grauen vorstellen, wenn ich keine Haarpflegeprodukte verwende. Fizzeliges unbändigbares Haar, wer will denn schon so etwas haben?
Man kann Moroccanoil im trockenen Haar in den Spitzen anwenden. Dafür entnimmt man eine kleine Menge (Euro-2-Cent großer Blubb) und massiert es in die trockenen Spitzen des Haares. Das geschädigte Haar absorbiert das Produkt rasch, also keine Angst vor Ölflecken auf der Kleidung. Ich allerdings bevorzuge die Verwendung des Produktes auf handtuchtrockenem Haar nach der Haarwäsche. Die Vorgehensweise unterscheidet sich jetzt nicht wesentlich von der zuerst gegannten Anwendungsmethode, außer dass ich mein Haar danach wie gewohnt föhne.

25 ml des Produktes kosten bei HQ Hair 12,85 Pfund, das sind 14,60 Euro. Der Versand ist bei HQ Hair kostenlos, das bedeutet es kommen keine weiteren Kosten hinzu.

Einzige negative Eigenschaft liegt darin, dass das Produkt in der 25ml Variante keinen Pumpspender hat, an den ich mich beim Kérastase Elixir bereits gewöhnt hatte.

Es ist für mich ein Nachkaufprodukt, weil ich weniger Menge benötige, um ein gepflegtes Ergebnis zu erzielen, der Duft einfach nur traumhaft ist und die Pflegewirkung deutlich besser ist, als jene des Kérastase Elixirs.

Nun zum Mini Gewinnspiel. Bei meiner letzten Bestellung bei HQ habe ich eine Luxusprobe des Moroccanoils bekommen, welches ich gerne an euch verlosen möchte, weil man so schwer an das Produkt kommt. Wenn ihr mitmachen wollt, schreibt mir bis zum 30.06.2011 einen Kommentar unter diese Review, in dem ihr mir euren ultimativen Tipp für schönes gepflegtes Haar mitteilt. Der Gewinner wird von mir und meiner besten Freundin random.org ausgelost.

Kommentare:

  1. Das Morrocanoil ist wirklich sehr gut; ich verwende es auch und bin begeistert.
    (Mich bitte hier bei der Verlosung nicht berücksichtigen).

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! Mein Tipp ist wahrscheinlich sehr langweilig, da es fast derselbe ist wie Du ihn hier gibts. Ich benutze Palmin als Packung. Die Haare werden schön weich und glänzend dadurch. Allerdings ist der Aufwand halt größer, weswegen ich hier gerne mitmachen möchte :)

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. schönes gepflegtes haar bekomme ich, wenn ich das R&B von Lush benutze. Dann glänzen meine Haare super schön und ich kann sie sehr gut kämmen. Aber das R&B bekommt es leider nicht hin auch feuchtigkeit zu spenden. würde mich freuen das öl mal testen zu können.
    ich mag dein blog übrigens sehr gerne, mach weiter so. lg satyja

    AntwortenLöschen
  4. Meine Haare lieben es, wenn ich ihnen vor dem waschen eine Kur mit der Alverde Körperbutter Macadamianuss Karitébutter gönne.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    von diesem Öl habe ich jetzt in der Bloggerlandschaft schon viel Positives gehört, deshalb versuche ich mein Glück.
    Ultimativ ist der Tipp vielleicht nicht, aber ich habe auch gefärbtes (strapaziertes) Haar und nutze 1x die WOche eine Haarkur, die auch 10- 15 Minuten im Haar bleibt.
    Ansonsten sprühe ich mir jeden Abend eine Kur ins Haar die nicht ausgewaschen werden muss. Allerdings nur in das mittlere Ende der Haare. Über Nacht lasse ich das dann einwirken und da ich jeden morgen dusche, kommt es dann wieder raus. Das hilft meinen trockenen Haaren sehr!

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Mein ultimativer Tip: Das Haar nicht überpflegen. Ich nehme normales Shampoo und ab und zu eine Sprühkur, das war's... meine Haare danken es mir!
    Wichtig: Immer Hitzeschutz verwenden!

    Viele Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  7. ich benutze sooo viele produkte für mein haar, immer abwechselnd. ich liebe das pure+fresh shampoo von balea. wenn meine haare sehr trocken sind, nehme ich die aprikose+milch haarkur, die swiss-o-par arganöl-kur und nach dem föhnen (manchmal mit der got2be schmusekatze) das swiss-o-par kokoshaarwachs in den spitzen.

    AntwortenLöschen
  8. Für meine Spitzen benutze ich nach jeder Wäsche im feuchten Haar Brokkolisamenöl und zwischendurch Kokosöl von Logona ins trockene Haar, um es ein bisschen glatter und geschmeidiger zu bekommen. Meine Haare haben noch Färbereste in den Längen und sind allgemein ziemlich lang, und ich würde sagen, dass sie schön gepflegt sind :D

    AntwortenLöschen
  9. Mein bester Tipp für gepflegtes Haar:, das glänzt und super leicht durchzukämmen ist:

    Nach dem Haarewaschen trage ich Pflege auf,die einwirken muss (Conditioner,Kur,etc.) Jetzt das Besondere: nach dem auftragen kämme ich die Haare mit einem grobzinkigen Kamm durch-das hat 2 Vorteile: a) die Pflege wird durch das kämmen wirklich gleichmässig und überall im Haar verteilt und b) durch diese "glitschige" Textur der Pflege rutscht der Kamm fast wie von allein durchs Haar.

    Wenn ich ganz viel Zeit hab mach ich ein Handtuch mit heissem Wasser nass und wickel es mir um den Kopf bis es abgekühlt ist,dadurch wirkt alles noch besser ein.


    Ok eigentlich sind es 2 Tipps gewesen...Und der dritte: Ich benutze IMMER Hitzeschutzspray,auch wenn ich "nur" föne.

    AntwortenLöschen
  10. Also mein bester Tipp ist: Im Sommer nie ohne UV-Schutz. Ich schütze ja auch meine Haut, da ist es naheliegend, auch bei den Haaren auf einen UV-Filter zu achten.

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Mein ultimativer Tip ist: nach dem Haarewaschen ein bisschen Essig in die Haare zu machen. dadurch werden die Haarschüppchen angelegt und die Haare fühlen sich viel weicher an. Nicht vergessen das ganze wider auszuwaschen :-D

    Beste Sache: keine Einwirkzeit.


    Würde das "gehypte" Öl sehr gerne Mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaub zwar nicht, dass das jetzt ein ultimativer Tipp ist, aber ich benutze die Pantene PRO V Serie. Shampoo, Balsam und Haarspitzenfluid. Auch wenn Silikone angeblich schlecht sein sollen für die Haare, aber bei mir geht ohne gar nix. Da wären die Haare nur noch struppiger. Mein Tipp also: Pantene PRO V.

    xx

    Lisa

    scaramoucheee@gmail.com

    AntwortenLöschen
  13. Jojobaöl - es hat eine silikonartige Wirkung. Oder Sexy Hair Soy Renawal, auch ein Haar Öl. Außerdem mische ich schon mal Aloe Vera Gel von Sun Dance mit ins Öl wenn ich das Gefühl habe noch mehr Feuchtigkeit zu benötigen.

    AntwortenLöschen